Corsa Zoom

Wer fährt besser Auto?: Mann am Steuer, ungeheuer

Der Geschlechterkrieg tobt manchmal auch hinterm Lenkrad. Schließlich hält man(n) sich schon immer für den wesentlich besseren Fahrer. Dieses hartnäckige Klischee soll jetzt widerlegt worden sein – und zwar nicht nur von Frauen.

Autofahren ist scheinbar keine Männerdomäne mehr. Die überwiegende Mehrheit der männlichen und weiblichen Führerscheinbesitzer (74 %) hält Männer nicht unbedingt für die besseren Fahrer, wie aus einer Umfrage der Prüforganisation Dekra unter 1.500 Teilnehmern hervorgeht. Knapp zwei Drittel der Befragten waren Männer (64 %).

Außerdem sind 77 Prozent der Autofahrer und Autofahrerinnen der Meinung, dass Frauen sich im Straßenverkehr rücksichtsvoller verhalten als Männer. Diese trauen sich aber in schwierigen Verkehrssituationen mehr zu. Zwei Drittel (66 %) der männlichen Befragten gaben an, kritische Situationen besser bewältigen zu können als das vermeintlich schwächere Geschlecht. Das sehen Frauen allerdings nicht so, denn nur jede Zweite (50 %) teilt diese Ansicht.

Besser schneiden die Herren bei der Kritikfähigkeit ab. Während 27 Prozent der Damen keinen Kommentar zu ihrer Fahrweise hören wollen, sind Männer in diesem Punkt unempfindlicher. Hier verbitten sich nur 20 Prozent der Fahrer einen Spruch. An der Fahrweise ihres Partners nörgelt nach eigenen Angaben jede zweite Frau (47 %). Überraschung: Bei den Männern kommentieren angeblich sogar nur 40 Prozent.

Autor

Foto

Opel

Datum

3. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres