10 Irrtümer im Straßenverkehr

Falsch gedacht

Fahrer, Mißverständnis, Fehler,  Ausbreitung, Hand, lLenkung,  Achselzucken, Räder, Hintergrund,   autofahren, Personenwagen, Kfz,  Vehikel, Transport, Verkehr, Taxi,  Straßen, Mann, Person, männlich,  Streit Foto: Dmitriy - Adobe Stock

Bei Gelb darf man Gas geben und rechts nie überholen? Von wegen: Wir nennen zehn typische Irrtümer im Straßenverkeh

Risiko Autobahn

Natürlich ist schnelles Fahren gefährlicher als langsames Dahinrollen. Doch der Tod lauert auf der Landstraße. Mehr als die ­Hälfte der Verkehrsopfer lässt dort ihr Leben, während auf den Autobahnen nur 11,7 Prozent aller Getöteten gezählt wurden.

Rasen ist Unfall­ursache Nummer eins

Die meisten Verkehrsteilnehmer werden beim Abbiegen, Wenden, Rückwärtsfahren sowie beim Ein- und Ausfahren verletzt. Danach folgen Missachtung der Vorfahrt und zu geringer Abstand – noch vor Raserei und Alkohol.

Rechts darf man nicht überholen

Auf mehrspurigen Straßen innerhalb von Ortschaften darf man sehr wohl rechts schneller fahren als links. Gleiches gilt im zäh fließenden Verkehr auf der Autobahn sowie beim Einfädeln auf dem Beschleunigungsstreifen.

Wer auffährt, hat Schuld

Nicht unbedingt, obwohl er ja zu ­wenig Abstand gehalten hat. Bremst der Vorausfahrende aber grundlos oder legt gar unvermittelt den Rückwärtsgang ein, hat er schlechte Karten. Dann muss er nachweisen, dass ihn keine Schuld trifft.

Gelb geht noch

Eine gelbe Ampel sehen Auto­fahrer gern als Signal zum Gasgeben. Tatsächlich heißt es aber: Anhalten! Aber keine Regel ohne Ausnahme: Klebt der Hintermann an der Stoßstange, wäre eine Vollbremsung gefährlich. Andererseits: besser ein Auffahrunfall als ein Crash auf der Kreuzung.

Zettel hinter Scheibenwischer 2021 Foto: Adobe/ Ralf Geithe

Zettel hinterm ­Scheibenwischer genügt

Beim Ausparken einen Kratzer in das andere Auto gefahren? Schnell einen Zettel mit Telefonnummer oder Namen zu hinterlassen und dann weiterzufahren, ist nicht erlaubt, sondern gilt als Fahrerflucht. Juristen raten, 30 Minuten zu warten und dann die Polizei zu informieren.

Tempo 60 ist Pflicht auf Autobahnen

Auch ohne Stau kann es angezeigt sein, sehr langsam zu fahren. Etwa bei Schnee, Stark­regen oder im Nebel. Richtig ist allein, dass auf die Autobahn nur Fahrzeuge dürfen, die schneller als 60 km/h fahren können.

Radler müssen auf den Radweg

Dürfen Autofahrer Radler von der Straße scheuchen? Nein. Solange kein entsprechendes Schild – weißes Fahrrad auf blauem Untergrund – auf einen Radweg hinweist, dürfen Radler aussuchen, wo sie fahren.

Unfall Fünf Rechtsirrtümer Hätten Sie’s gewusst?

Der Schnellste ­bekommt die Parklücke

Parkmöglichkeit entdeckt, Rückwärtsgang rein – und zack: quetscht sich doch ein anderes Auto vorwärts ins Loch. Pech gehabt? Falsch. Wer die Lücke zuerst erreicht, darf vorbeifahren und ganz gemütlich einparken. Der Wegschnapper riskiert hingegen ein Bußgeld.

Alkohol am Steuer ist verboten

Diese strikte Regelung gilt allein für Fahranfänger in der Probezeit. Für alle anderen Fahrer sind 0,5 Promille das Maß der Dinge. Trotzdem sollte man sich das Gläschen Wein zum Mittagessen verkneifen, denn schon ab 0,3 Promille kann man bei einem Unfall eine Mitschuld kassieren.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto Titel 09 2021
09/2021 3. September 2021 Inhalt zeigen
firmenauto Fahrtrainings
fa Fahrertraining 2021 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2021

firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel Leasingrücknahme 2021 Leasing-Rückgabe vorbereiten Nachzahlungen vermeiden VW Caddy 2021 Steuer-Tipp zu Abschreibungen Geld sparen mit Sonderabschreibung
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.