Erdgas Zapfpistole Zoom
Foto: Karl-Heinz Augustin

Alternative Antriebe

Gas mau, Elektro flau

Der Rückblick auf 2016 zeigt: Gasautos waren bei Flottenbetreibern ebenso wenig angesagt wie Elektrofahrzeuge.

Für Autos mit alternativen Antrieben war 2016 kein gutes Jahr. Lediglich bei Modellen mit Hybridantrieb stieg die Nachfrage, bei Fahrzeugen mit Gasantrieb und Elektromotor brach die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahr ein. Trotz der im Sommer eingeführten E-Autoprämie weist das Kraftfahrt-Bundesamt für reine E-Mobile ein Minus von 7,7 Prozent auf 11.410 erstmals angemeldete Fahrzeuge aus.

Die Neuzulassungen bei Pkw mit LPG-Antrieb sanken um 39 Prozent auf 3.240 Einheiten. Erdgasautos wurden 2.990 Mal neu zugelassen, 37 Prozent seltener als im Vorjahr. Einziger Gewinner waren die Hybridfahrzeuge: Ihre Zahl stieg gegenüber 2015 um 43 Prozent auf 47.996 Einheiten. Die Statistik trennt dabei nicht zwischen konventionellen Hybridmodellen und solchen mit Plug-in-Technik. Mit einem leichten Plus schließt zudem der viel kritisierte Dieselmotor ab: 1,54 Millionen Fahrzeuge bedeuten einen Zuwachs von 0,1 Prozent. Der Benziner legte um 8,4 Prozent auf 1,75 Millionen Einheiten zu. Insgesamt wurden 2016 in Deutschland 3,35 Millionen neue Pkw zugelassen, 4,5 Prozent mehr als 2015. 

Autor

Datum

19. Januar 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres