Assistenzsysteme

Foto: Bosch

Für den Autofahrer von heute gibt es jede Menge elektronische Unterstützung: Spurhalte- und Notbremsassistent, Totwinkelwarner und Systeme, die vor Radfahrern, Fußgängern oder Querverkehr warnen. Viele wie etwa der E-Call sind bereits Pflicht, andere sollten in keinem Firmenwagen fehlen.

Jedes Jahr kommen neue und verfeinerte Assistenten auf den Markt, die für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen. Sie gelten als Vorstufe zum autonomen Fahren, das schon in weniger als 20 Jahren Realität sein soll. Assistenzsysteme greifen schon jetzt bei Bedarf aktiv ins Fahrgeschehen ein, die oberste Kontrolle über das Auto hat aber immer noch der Fahrer.

firmenauto 06/07 Titel
06-07/2020 17. Juli 2020 Inhalt zeigen