Assistenzsysteme Mercedes S-Klasse

Magic Body Control blickt voraus

Das aktive Fahrwerk Magic Body Control, das in der neuen S-Klasse Premiäre feiert, blickt per Kamera auf die Straße voraus.

Über eine Stereokamera führt das System einen sogenannten Road Surface Scan durch. Dabei blickt die Elektronik 15 Meter vor das Fahrzeug. Magic Body Control funktioniert deshalb nur bis 130 km/h und bei guten Sichtverhältnissen.

Erkennt das System eine Erhebung, beispielsweise eine Bodenwelle, stellen sich die Dämpfer auf weich. Das Rad kann praktisch ungehindert einfedern. Nach dem Hinernis presst Magic Body Control das Rad sofort wieder auf die Straße. Der Passagier soll dabei praktisch nichts vom Hindernis mitbekommen. Neben der Kamera ist auch ein starker Rechner nötig. Mercedes hat nach eigenen Angaben die Rechenleistung im Vergleich zum Vorgänger mit Active Body Control verdoppelt.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel ZF, Innenraumkamera, autonomes Fahren Innenraumkamera von ZF Überwachung im Roboterauto General Motors Robotertaxidienst Autonomes Fahren USA wollen Autos ohne Lenkrad erlauben
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.