Schließen

Aston Martin DBX

SUV startet Ende 2019

Foto: Aston Martin

Aston Martin wird firmenwagentauglich. Die Briten zeigen erste Bilder eines SUV, der 2019 auf den Markt kommen soll.

Nach Bentley (Bentayga) und Rolls-Royce (Cullinan) entwickelt mit Aston Martin nun die dritte britische Nobelmarke ein SUV. Die Weltpremiere für den DBX hat der Hersteller für das vierte Quartal 2019 angekündigt. Der offiziell auf den Namen "DBX" getaufte Luxus-Crossover wurde jetzt passenderweise auf einer Rallye-Prüfung in Wales abgelichtet – allerdings im Tarnkleid. Dennoch lässt sich erkennen, dass sich die Front unverkennbar am Sportwagen Vantage mit seinem großen Haifischmaul orientiert. Die restliche Silhouette erinnert an den italienischen Konkurrenten des DBX, den Stelvio QV von Alfa Romeo.

Ähnlich stark wie der Südländer 510 PS dürfte auch der DBX werden. Am wahrscheinlichsten ist das Mercedes-AMG-V8-Aggregat, das auch im Vantage und in dessen großem Bruder DB11 zu finden ist. Eine zusätzliche Motorisierung mit einem voluminösen V12 wäre typisch Aston Martin, würde die Ingenieure aber wohl auch vor ordentliche Platzprobleme stellen.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Audi vernetzt sich Wenn Autos auf Ampeln achten Ford Ka+ steht vor dem Aus Kleinstwagen ohne Zukunft
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen