E-Fuels Zoom
Foto: Audi

Audi E-Fuel

Nach E-Gas kommt Öko-Benzin

Synthetisches Erdgas hat Audi bereits im Programm. Künftig könnte auch Designer-Benzin dazu kommen.

Audi setzt weiter auf Designer-Kraftstoffe. Erstmals ist es dem Autohersteller nun nach eigenen Angaben gelungen, eine relevante Menge synthetischen Benzins herzustellen. Die insgesamt 60 Liter sollen nun für Motorentests genutzt werden. Hergestellt wird das sogenannte E-Benzin aus Biomasse und Wasserstoff. In der CO2-Bilanz soll der künstliche Kraftstoff 80 Prozent besser abschneiden als konventionelles Benzin.


Mit synthetischem Sprit will Audi langfristig seinen CO2-Flottenausstoß senken. Bislang betreibt die VW-Tochter in Niedersachsen eine E-Gas-Produktionsanlage, die jährlich 1.000 Tonnen Designer-Erdgas produziert. Darüber hinaus soll in Zukunft eine Pilotanlage für E-Diesel errichtet werden, die eine Kapazität von 400.000 Litern pro Jahr besitzt.

Autor

Datum

19. März 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres