Schließen

Audi verschiebt Markteinführungen A3 und Q4 müssen warten

Foto: Audi

Der Dieselskandal im VW-Konzern hat Konsequenzen für die Modellpolitik: Offenbar müssen zwei auch fürs Flottengeschäft wichtige Autos verschoben werden.

Volkswagens Dieselskandal verzögert die Entwicklung neuer Motoren bei Tochter Audi. Laut "Auto Motor und Sport" wird daher unter anderem die Markteinführung des neuen Audi A3 sowie des kompakten SUV-Coupés Q4 verschoben. Der absatzstarke Golf-Ableger A3 sollte 2018 starten, kommt nun aber dem Bericht zufolge erst Ende 2019. Bei der modischen Q3-Variante Q4 verzögert sich die Auslieferung von 2020 auf 2021. Audis Motorenentwickler sind aktuell vor allem mit den Updates der vom Dieselskandal betroffenen Pkw beschäftigt. Für die Arbeit an neuen Modellen fehlt daher die Zeit.

Neues Heft
firmenauto test drive 2022
test drive 2022 Teaser Jetzt anmelden!

Kostenlos und exklusiv: Testen Sie die neuesten Elektromodelle

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Peugeot e-308 2023 Peugeot 308 Ab 2023 auch elektrisch Ford Mustang Alles beim Alten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

fa 06 2022 Titel
06/2022 9. September 2022 Inhalt zeigen