Schließen

Autonomes Fahren ab 2017

Cadillac bringt Serienmodell auf den Markt

Foto: Cadillac

Autos erobern sich immer mehr Autonomie. Bei Cadillac könnte das Fahrzeug dem Menschen bald auch auf längeren Strecken das Steuer aus der Hand nehmen.

Cadillac will 2017 ein teilweise autonomes Auto auf den Markt bringen. Die dafür eingesetzte "Super Cruise"-Technik soll das Halten der Spur, das Bremsen sowie das Gasgeben sowohl im Stau als auch bei langen Freeway-Touren automatisieren. Der Fahrer muss jedoch jederzeit zum Eingreifen bereit sein.

Weitere Details nennt der Hersteller noch nicht. Auch in welchem Modell die Technik Premiere feiern soll, ist unbekannt. Es könnte sich aber über die neue Generation der Oberklasselimousine LTS oder ein neues Mittelklasse-SUV der Marke handeln. Zudem soll ab 2017 die Business-Limousine CTS mit einem Modul für die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation ausgestattet werden. Die Technik gilt als ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu vollständig autonomen Autos.

Bislang ist autonomes Fahren mit Serienautos nur sehr eingeschränkt möglich. BMW und Mercedes etwa bieten einen Stau-Assistenten an, der im Kriechverkehr seinem Vordermann automatisch folgen kann und dabei auch der aktuellen Spur folgt. Auf freier Strecke kann die Technik aber noch nicht eingesetzt werden.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Audi vernetzt sich Wenn Autos auf Ampeln achten Ford Ka+ steht vor dem Aus Kleinstwagen ohne Zukunft
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 05 2019 Titel
05/2019 18. April 2019 Inhalt zeigen