Schließen

Bentley verabschiedet sich vom Diesel

Kaum da, schon wieder weg

Foto: Bentley

Gerade einmal seit einem Jahr bietet Bentley Dieselmodelle an. Ab sofort verzichten die Briten wieder auf den Selbstzünder. Zumindest in Europa.

Nach Porsche verzichtet nun auch Bentley in Europa auf den Dieselmotor. Die britische VW-Tochter werde sich auf Benziner und Hybridantriebe beschränken, zitiert das „Handelsblatt“ einen Unternehmenssprecher. In Märkten wie Russland und Australien bleibt der Diesel aber erhalten.

Erst vor gut einem Jahr hatte die Luxusmarke ihren ersten und bislang einzigen Selbstzünder ins Programm genommen - an Bord des SUV-Modells Bentayga. Der 435 PS starke Achtzylinder wurde als günstige, sparsame und umweltfreundliche Alternative zu den Benzinern mit zwölf und acht Zylindern beworben.

Bentley ist nach Porsche die zweite VW-Tochter, die dem Diesel den Rücken kehrt. Wie die Stuttgarter nutzen auch die Briten im Bentayga bisher einen V8-Diesel von Konzernschwester Audi. Der 4,0-Liter-Motor war aufgrund von Abgasmanipulationen bereits Gegenstand eines Rückrufs beim Porsche Cayenne.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Fünf skurrile Rückrufaktionen Der besondere Anlass für einen Werkstattbesuch FEV Sven E-Auto-Konzept 2019 Deutsches E-Auto für urbane Mobilität Der smarte Sven will die Stadt erobern
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 04 2019 Titel
04/2019 15. März 2019 Inhalt zeigen