BMW 4er Cabriolet

Nackenfön und Heckaufzug

BMW 4er Cabrio BMW 4er Cabrio BMW 4er Cabrio BMW 4er Cabrio 8 Bilder

Das 4er Cabrio löst den offenen 3er ab und bietet außer dem bewährten Blechdach etliche technische Schmankerl.

Blechdach oder Stoffmütze? Für BMW ist die Sache klar: Wie schon das letzte 3er Cabrio bekommt dessen Nachfolger, der offene 4er, ein festes Verdeck. Die Vorteile liegen auf der Hand: Blech isoliert besser als Stoff, ist pflegeleichter und winterfest. Der Nachteil: Um ein so großes Dach passgenau ins Heck zu falten, bedarf es einer ausgeklügelten Mechanik.

Dachkonstruktion gibt elektrisch Kofferraum frei

Trotzdem dauert es nur 20 Sekunden, bis aus dem Coupé ein Cabrio wird, bei Bedarf sogar während der Fahrt bis 18 km/h. Allerdings füllt das Dach den sonst immerhin 370 Liter großen Kofferraum gut aus. Das 220-Liter-Fach, das fürs Gepäck noch übrig bleibt, ist nur durch einen engen Schlitz erreichbar. Abhilfe schafft die Beladungshilfe: Auf Knopfdruck hebt sie elektro-mechanisch die ganze Konstruktion im Kofferraum an. Bleibt zu hoffen, dass die vielen Federn, Scharniere und Druckleitungen auch in zehn Jahren noch funktionieren. Sicherheitshalber sollte man gleich die breite Durchlademöglichkeit buchen. Dann ist der Kofferraum auch für den Transport von Surfbrettern oder Snowboards gerüstet.

Ob der 4er deshalb rund 1.250 Euro teurer wurde als der letzte 3er und BMW fürs Einstiegsmodell 320d knapp 39.000 Euro aufruft? Ein stolzer Preis, für den man allerdings einiges geboten bekommt wie 18-Zöller, Klimaanlage, Xenonlicht, Bluetooth. Das meiste aber kostet extra, Ledersitze etwa, jede Menge Assistenzsysteme und die gesamte vernetzte Welt von Connected Drive. Oder der Kunde wählt einfach eine der fünf Ausstattungslinien.

4er bietet etwas mehr Platz als der 3er

Gegenüber dem 3er Cabrio ist der Radstand des 4ers um gut fünf Zentimeter gewachsen und auch die Karosserie hat in jeder Richtung ein paar Zentimeter zugelegt. Mit etwas Goodwill könnten es hinten sogar zwei Erwachsene aushalten. Doch der Mehrwert gegenüber dem Vorgänger liegt weniger im Raumgefühl als in der Anmutung. Materialien, Verarbeitung und Ergonomie sind nun auf einem Niveau, das keine Wünsche offen lässt. Die neuen, elektrisch verstellbaren Sitze beispielsweise lassen sich perfekt dem Körper anpassen und verfügen jetzt über eine integrierte Gurtführung. Sie erleichtert das Anschnallen und verhindert, dass die Gurte im Wind flattern. Für 336 Euro Aufpreis bläst der 4er den vorderen Passagieren sogar warme Luft an den Nacken.

Offen Fahren wird somit zum puren Genuss, auch weil sich BMW bei der Federung mit der Sportlichkeit zurückgehalten hat. Dazu passt die seidenweiche, für alle Motoren erhältliche Achtgang-Automatik. Zum Marktstart im Frühjahr 2014 kommt der BMW mit einem 184-PS-Diesel sowie als 428i und 435i mit 245 beziehungsweise 306 PS ab. Im Herbst folgen dann weitere Diesel mit vier und sechs Zylindern und 218 bis 313 PS. Den Allradantrieb bringt BMW im 428i xDrive (42.605 Euro) gleich zu Beginn.

Technische Daten
BMW 4er Cabrio 435 i BMW 4er Cabrio 420 d BMW 4er Cabrio 428 i
Motor/Antrieb
Kraftstoff Super Diesel Super
Preis
Gundpreis ohne MwSt. 45.378 Euro 38.907 Euro 40.504 Euro
Abmessungen/Gewichte/Reifen
Außenmaße(Länge x Breite ohne Spiegel x Höhe) 4.638 x 1.825 x 1.384 mm 4.638 x 1.825 x 1.384 mm 4.638 x 1.825 x 1.384 mm
Radstand 2.810 mm 2.810 mm 2.810 mm
Zuladung 385 kg 395 kg 385 kg
Fahrleistung und Verbrauch
CO2-AusstoßHerstellerangabe WLTP 190 g/km 133 g/km 159 g/km
Effizienzklasse D A C
Betriebskosten
BMW 4er Cabrio 435 i BMW 4er Cabrio 428 i BMW 4er Cabrio 420 d
Basisdaten
Preis ohne MwSt. 45.378 Euro 40.504 Euro 38.907 Euro
Teuerung während der Nutzungsdauer 7.228 Euro 6.451 Euro 6.197 Euro
Gebundenes Kapital 32.982 Euro 29.791 Euro 29.151 Euro
Variable Kosten
Kraftstoff 15,3 ct 13,7 ct 7,7 ct
Reifen 3,1 ct 3,1 ct 3,1 ct
Wartung und Reparatur 13,0 ct 12,4 ct 12,2 ct
Summe variable Kosten/km 31,4 ct 29,1 ct 23,0 ct
Gesamtkosten
Gesamtkosten pro km 103,6 ct 93,4 ct 87,5 ct
Quellenangabe Betriebskosten
Daten berechnet von Dekra Dekra Dekra
Stand 2/2014 2/2014 2/2014
Versicherung Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung.
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel  Toyota RAV4 2019 Toyota RAV4 (2019) im Fahrbericht Billiger, aber auch besser? Audi A7 2019 Audi A7 (2019) im Test Alles Allrad
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 2/3 2019
02/03/2019 15. Februar 2019 Inhalt zeigen