Schließen

BMW

Kein Sportwagen oberhalb des i8

Foto: BMW

BMW steigt nicht in das Wettrüsten um einen Supersportwagen im Produktportfolio ein. Der 266 kW/362 PS starke Hybrid-Sportwagen i8 bleibt diesbezüglich die Sportwagen-Speerspitze der Münchner.

„Natürlich könnten wir auch einen Supersportwagen von irgendeinem bestehenden Modell ableiten, ihn mit V10-Motoren und 600 PS ausstatten“, sagt der neue BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich. „Das würde aber die Marke BMW nicht weiterbringen, weil so ein Fahrzeug dann austauschbar wäre und dem Anspruch eben jener Einzigartigkeit widersprechen würde.“ Der i8 erfülle beide Eigenschaften, für die die Marke BMW stehe: „Dynamik und Innovation“.

Die anderen deutschen Premium-Hersteller haben Sportwagen oberhalb von 500 PS im Programm: Mercedes den neuen GT S (375 kW/510 PS), Audi mit dem R8 V10 (386 kW/525 PS), der in diesem Jahr neu aufgelegt werden soll und natürlich Porsche mit dem 911 Turbo (383 kW/520 PS) oder 918 Spyder (652 kW/887 PS).

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Audi vernetzt sich Wenn Autos auf Ampeln achten Ford Ka+ steht vor dem Aus Kleinstwagen ohne Zukunft
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen