Brennstoffzellen-Toyota

Wasserstoff-Limousine kommt ab 2015

Foto: Toyota

Die meisten Prototypen von Brennstoffzellenautos sind zurzeit große SUV. Das erste Serienmodell wird aber wohl eine Limousine – denn Toyota hat den Platzbedarf der Technik minimiert.

Hybrid-Pionier Toyota will nun auch bei einer weiteren Zukunftstechnologie den ersten Schritt machen. Für 2015 haben die Japaner ihren ersten Großserien-Pkw mit Brennstoffzellen-Technik angekündigt. Die viertürige Limousine soll eine Reichweite von 500 Kilometern bieten und vom Kunden keine Kompromissen beim Raumangebot verlangen. Möglich machen das eine neue, besonders kompakte Brennstoffzelle sowie platzsparend unter dem Fahrzeugboden montierte Wasserstofftanks. In der Brennstoffzelle wird Wasserstoff zum Vortrieb in Strom umgewandelt. Als Abfallprodukt entsteht Wasser.

Die Preise für das Brennstoffzellenauto im Format einer Mercedes E-Klasse stehen noch nicht fest, sie sollen aber unterhalb von 65.000 Euro netto liegen. Auf welche Konkurrenten der Toyota 2015 trifft, ist nicht klar. Auch zahlreiche andere Hersteller planen Brennstoffzellen-Fahrzeuge, zum Teil bereits im kommenden Jahr, allerdings eher auf Basis von SUV oder Vans. Die bislang einzige vergleichbare Limousine stammt von Honda. Der FCX Clarity wird allerdings nur in minimaler Auflage, vor allem für Versuchszwecke, hergestellt.

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel VW Crafter HyMotion VW Crafter Hymotion mit Brennstoffzelle 500 Kilometer mit einer Tankfüllung Zug mit Brennstoffzellenantrieb Zug mit Brennstoffzellenantrieb Elektrisch unterwegs ohne Oberleitung
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.