Schließen

Citroen Spacetourer und Peugeot Traveller

Konkurrenz für den Bulli

Peugeot Foto: Peugeot 2 Bilder

Citroen und Peugeot bringen ihre neuen Shuttle-Busse auf Transporter-Basis auf den Markt. Das Duo will auch mit ungewöhnlicher Technik punkten.

Mit dem identischen Einstiegspreis von 29.957 Euro (netto) sind ab sofort die Kleinbus-Schwestermodelle Citroen Spacetourer und Peugeot Traveller bestellbar. Die beiden Pkw-Varianten der Nutzfahrzeuge Citroen Jumpy und Peugeot Expert sind in einer 4,95 Meter langen Standard- sowie einer Langversion mit 5,30 Metern zu haben. Die Dachhöhe liegt in allen Fällen bei Parkhaus freundlichen 1,90 Metern, bei der Bestuhlung besteht die Wahl zwischen fünf, sieben oder acht Sitzen.

Zur Ausstattung zählen in der Basisvariante unter anderem Klimaautomatik, Tempomat und ein Müdigkeitswarner. Gegen Aufpreis gibt es für dieses Segment bislang ungewöhnliche Extras wie beispielsweise Head-up-Display, Ledersitze und Totwinkel-Assistent. Das Antriebsprogramm umfasst vier Diesel im Leistungsband von 95 PS bis 180 PS.

Neben den Modellen von Citroen und Peugeot gibt es künftig unter dem Namen Proace Verso auch eine Toyota-Variante des Kleinbusses. Die zugrundeliegende Nutzfahrzeug-Baureihe haben die drei Marken gemeinsam entwickelt. Gebaut werden alle Modelle im französischen Werk Sevel Nord in Valenciennes.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mitsubishi Engelberg Tourer Ausblick auf den nächsten Outlander Fünf skurrile Rückrufaktionen Der besondere Anlass für einen Werkstattbesuch
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 04 2019 Titel
04/2019 15. März 2019 Inhalt zeigen