Schließen

Cupra Born (2021) E-Auto

VW ID.3 in schnell und spanisch

Cupra Born 2021 Foto: Seat 6 Bilder

Der Cupra Born gibt den Dynamiker in der Elektroauto-Familie des VW-Konzerns. Daher darf er auch stärker und schneller sein als sein nächster Verwandter.

Nach VW, Skoda und Audi stellt nun auch Seat seine erste Interpretation des elektrischen Konzern-Baukastens vor. Der fünftürige Kompaktwagen Born startet ab dem Herbst unter dem Logo des sportlichen Markenablegers Cupra und ist in unterschiedlichen Antriebs- und Akkuvarianten zu haben, die ein Leistungsspektrum von 150 PS bis 231 PS abdecken. Die Reichweiten liegen zwischen 340 und 540 Kilometern.

Während sich der Cupra die Technik mit VW ID3 und ID4, Skoda Enyaq und Audi Q4 E-Tron teilt, setzt er optisch eigene, vor allem sportliche Akzente. Statt als Crossover tritt der Spanier als kompakte Limousine an, die mit großen Kühlluft-Einlässen, dynamisch blickenden Scheinwerfern und flacherer Dachlinie deutlich frecher auftritt als der ähnlich geschnittene VW ID3. Innen unterscheidet er sich vom nüchternen norddeutschen Verwandten bei gleicher Grund-Ausstattung durch spezielle Farben und Materialien sowie ein eigenständiges Lenkrad.

Cupra Born 2021 Foto: Seat
Das Cockpit orientiert sich am ID3.

Auch beim Antrieb will sich der Cupra von der Konzern-Verwandtschaft abgrenzen – zumindest in der Top-Motorisierung. Die nämlich erhöht dank optionaler "E-Boost"-Funktion die Normalleistung von 204 PS kurzzeitig auf 231 PS, was vor allem beim Überholen und Ampelstart von Vorteil sein soll. Auch die Höchstgeschwindigkeit dieser Variante liegt mit 180 km/h um 20 km/h über der des VW ID3. Ausgeliefert wird das Top-Modell aber erst ab 2022. Keine Unterschiede zwischen den Nationen hingegen gibt es beim 150 PS starken Einstiegsmodell sowie bei der Variante mit 204 PS ohne E-Boost.

Korrespondierend zur Motorleistung gibt es kleinere und größere Akkus. Im Basismodell kommt die Ausführung mit 45 kWh zum Einsatz, in den stärkeren die mit 58 beziehungsweise 77 kWh. Bei der Ladetechnik dürfte sich Seat an VW orientieren. Das Basismodell würde demnach mit 7,2 kW (AC) beziehungsweise 50 kW (DC) laden, die stärkeren Varianten mit 11 kW (AC) und 125 kW (DC). Cupra wirbt damit, dass sich in 7 Minuten Energie für 100 Kilometer Fahrt nachladen lässt.

Cupra Born 2021 Foto: Seat
Hinten gibt es ein durchgehendes Leuchtenband.

Der Cupra Born kostet in der Version mit einem 150 PS starken E-Motor und einem 55 kWh-großen Akku ab 27.478 Euro (alle Preise netto) (Reichweite nach WLTP: bis zu 340 Kilometer). Diese Version kommt Ende des Jahres zu den Händlern. Ab Herbst steht die 204 PS starke Antriebseinheit mit einer 62 kWh-Batterie zu Preisen ab 30.924 Euro bereit (Reichweite nach WLTP: bis zu 420 Kilometer). Bei beiden Varianten kann noch die Innovationsprämie in Höhe von 9.570 Euro abgezogen werden.

Der Cupra Born teilt sich die Technik mit VW ID.3 und ID.4, Skoda Enyaq und Audi Q4 E-Tron, setzt aber optisch eigene Akzente. Die kompakte Limousine tritt mit großen Kühlluft-Einlässen, dynamisch blickenden Scheinwerfern und flacherer Dachlinie sportiver auf als der ähnlich geschnittene VW ID.3.

Der vergleichbare VW ID3 startet bei 26.470 Euro, die 204-PS-Ausführung mit größerem Akku gibt es ab 29.411 Euro. In beiden Fällen gehen noch knapp 10.000 Euro Förderung ab.

VW ID.4 (2021) Premiere und Preise
Alltagstauglich und elektrisch
Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Ford Focus Facelift (2022) Neue Optik, neues Infotainment MG Marbel R Electric 2022 MG Marvel R Electric (2022) Elektro-SUV aus China
firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 10 2021 Titel
10/2021 8. Oktober 2021 Inhalt zeigen