DB Carsharing

Flinkster will Privatwagen teilen

Neues Gesicht für "Flinkster - Mein Carsharing." Foto: Bernd Roselieb

Dass Carsharing boomt, hat auch die Deutsche Bahn erkannt und bietet mit ihrem Portal Flinkster die passende Plattform. Jetzt will das Unternehmen offenbar auch in einen anderen Bereich des Autoteilens einsteigen.

Die Deutsche Bahn reagiert mit ihrem Carsharing-Portal Flinkster auf wachsende Konkurrenz privater Tauschbörsen. Wie das Magazin "Wirtschafts Woche" berichtet, will das Unternehmen spätestens Anfang 2014, möglichst aber noch in diesem Jahr einen privaten Autoverleih anbieten.

Das könnten Autobesitzer nutzen, die ihren Wagen gelegentlich gegen Gebühr an andere Privatnutzer verleihen wollen. Den Informationen zufolge will die Bahn pro Vorgang eine Provision kassieren, die Autobesitzer erhalten eine Miete pro Stunde. Die Idee ist nicht neu: Verschiedene Portale wie autonetzer.de oder nachbarschaftsauto.de bieten diesen Service bereits an, häufig inklusive eines speziellen Versicherungsschutzes. Bisher betreibt Flinkster ein stationäres Carsharing-Modell, bei dem Kunden die Wagen für einen bestimmten Zeitraum mieten, die Autos werden an einer festgelegten Station abgeholt und abgestellt.

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Die größte Elektronikmesse der Welt ist mittlerweile das erste Auto-Highlight des Jahres. Audi zeigt beispielsweise eine Art Autokino – im Auto. CES in Las Vegas Autobauer auf der Elektronikmesse Intelligente_Laterne Verkehrsregelung und Ladestation Laternen werden intelligenter
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.