Diesel-Beimischung

Ab 2030 kein Palmöl mehr im Sprit

tanken, brennstoffzellenauto, f-cell, fuel, cell, mercedes, glc, shell, tankstelle Foto: Daimler

Die Gewinnung von Palmöl ist ökologisch fragwürdig. Häufig müssen große Flächen Regenwald dafür weichen. Die Beimischung zum Diesel läuft daher aus. Allerdings erst sehr spät.

Der Einsatz von Palmöl in Dieselkraftstoffen soll von 2023 an bis 2030 schrittweise auf null reduziert werden. Dies hat die Europäische Kommission kürzlich beschlossen. Bio-Sprit aus Pflanzenölen muss Treibstoffen laut EU-Biokraftstoffquote zugesetzt werden, um deren CO2-Bilanz zu verbessern.

Allerdings zerstört der massive Anbau der ölhaltigen Palmen gerade in Entwicklungsländern Lebensräume für die dortige Tier- und Pflanzenwelt. Zudem werden durch die für die Plantagen notwendigen Rodungen und Trockenlegungen große Mengen an CO2 freigesetzt.

Neues Heft
firmenauto 09 2019 Titel
09/2019 16. August 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Verbrauch von Neuwagen steigt Neuwagen brauchen mehr SUV und Benziner sind Schluckspechte Mercedes EQC Zukunftspläne von Mercedes Ohne Strom geht nichts
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.