Dieselpreis

Diesel fast so teuer wie Super

Foto: www.simon-katzer.de

Die hohe Heizölnachfrage lässt im Herbst traditionell die Dieselpreise steigen. Diesmal aber ungewöhnlich stark, wie ein Automobilclub kritisiert.

Die Preise für Diesel und Super gleichen sich einander an. Aktuell beträgt die Differenz laut ADAC nur noch sieben Cent. Während der Preis für den Liter Super gegenüber der Vorwoche um 3,1 Cent auf durchschnittlich 1,565 Euro gesunken ist, ist der Literpreis für Diesel im gleichen Zeitraum um 1,3 Prozent auf 1,495 Euro gestiegen.

Einer der Gründe für den schwindenden Preisunterschied ist die saisonal hohe Nachfrage nach Heizöl, die den chemisch verwandten Diesel teurer macht. In den Augen des ADAC kann das allerdings kein hinreichender Grund für die sehr geringe Differenz sein, vor allem, da der Steuerunterschied zwischen beiden Kraftstoffsorten 22 Cent beträgt. Zudem sei der Rohölpreis zuletzt deutlich gefallen, was sich aber nicht in sinkenden Dieselpreisen niederschlage.

Neues Heft
Angebot des Monats
Tesla Model 3

Das Auto des Monats der Deutschen Leasing

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 11 2020 Titel
11/2020 27. November 2020 Inhalt zeigen
firmenauto Fahrtrainings
Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2020 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2020

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mobilitätsdienste, vernetzte Mobilität, ÖPNV, Verkehrsmittel, Tablet Arval und Sixt Neue strategische Partnerschaft Avd übernimmt 25 Mercedes Neue Dienstwagen für Autoclub
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.