Drei-Megawatt-Laden Viertelstunde für die Lkw-Füllung

MAN Charching System 2022 Foto: MAN

Im Speditionsgeschäft ist Zeit Geld. Lange Ladezeiten können sich elektrische Trucks daher nicht erlauben. Forscher suchen nach Lösungen.

Elektro-Lkw brauchen beim Stromladen viel Energie in kurzer Zeit. Ein Forschungsprojekt will nun Ladeleistungen von bis zu 3 Megawatt ermöglichen. So sollen Langstrecken-Lkw ihre Batterien nicht nur über Nacht füllen können, sondern auch bei kürzeren Stopps, etwa an der Laderampe. Rund 15 Minuten sollen reichen. An dem NEFTON genannten Projekt sind unter anderem die Technische Universität München und der Nutzfahrzeughersteller MAN beteiligt, Ergebnisse soll es bis 2024 geben.

Lesen Sie auch Continental  App 2022 Laderaum-App für Lkw Wie viel geht noch rein?

Die möglichen Ladeleistungen bei Pkw reichen aktuell zumindest in der Theorie bis 400 Kilowatt, in der Praxis sind es eher knapp 300 Kilowatt. Die Lkw-Branche arbeitet bereits seit längerem am Megawatt-Laden, das NEFTON-Projekt hat diesen Wert nun noch einmal verdreifacht. Zu den Herausforderungen zählen die hohen Ströme von bis zu 3.000 A. Diese lassen sich nicht mehr über Kabel transportieren, stattdessen wären beispielsweise Stromschienen nötig. Zudem ist die in der Batterie entstehende Wärme ein Problem.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

fa 08 2022 Titel
08/2022 25. November 2022 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Daimler Lkw 2022 Lkw-Parkplätze Katastrophale Zustände Ford E-Transit Custom Ford E-Transit Custom Einer für alle
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.