E-Auto-Hersteller

Chinesen auf Platz eins

Foto: Peugeot

Nicht die geläufigen Namen Tesla, Nissan oder Mitsubishi dominieren den Weltmarkt für Elektro-Autos, sondern der chinesische Hersteller BYD.

Der chinesische Hersteller BYD war im vergangenen Jahr der weltgrößte Hersteller von Elektroautos mit reinem Batterie- oder Plug-in-Hybridantrieb. Mit 60.000 Einheiten verwies der Konzern nach Zahlen der Beratungsagentur Inovev den kalifornischen E-Autohersteller Tesla (51.598 Einheiten) sowie Mitsubishi aus Japan (48.203 Einheiten) auf die Plätze. Stärkste deutsche Marke war VW mit 46.845 weltweit verkauften Elektroautos und Plug-in-Hybriden.

Das Modell Qin ist der Grund für den Erfolg von BYD

Die starke Position von BYD gründet sich vor allem auf dem Modell Qin, einer Mittelklasselimousine mit Plug-in-Hybridantrieb, die 2015 rund 32.000 Käufer fand – vor allem in China. Zweites wichtiges Modell der Marke ist das SUV Tang mit gut 18.000 verkauften Einheiten im vergangenen Jahr. Weltweit meistverkauftes E- beziehungsweise Plug-in-Hybrid-Auto war jedoch das Tesla Model S mit 50.366 Einheiten, gefolgt vom Nissan Leaf mit 43.870 Einheiten und dem Mitsubishi Outlande PHEV, der als meistverkauftes Plug-in-Hybridmodell auf 43.259 Einheiten kommt. Erfolgreichstes deutsches Auto ist der VW Golf GTE mit 17.282 Verkäufen.

Neues Heft
firmenauto 2/3 2019
02/03/2019 15. Februar 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Ladesäule, Elektroautos, Untersuchung von Lease Plan Deutschland fit für Elektroautos Tesla Reaodster E-Autos im Winter Fast die halbe Reichweite
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.