Elektro-Lkw mit Solar

Solarstrom für mehr Reichweite

Foto: ISFH

Elektrische Kleinlaster mit großem Kofferaufbau sind prädestiniert für die Nutzung von Solarpanelen. Diese können, wie ein Versuchsträger in Hameln zeigt, einen erheblichen Teil des Fahrstroms besteuern.

Schlicht Street heißt ein vom Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) koordiniertes Forschungsprojekt, bei dem der Nutzen von Solarzellen an Elektroautos erforscht wird. Forschungsobjekt ist der Kleintransporter Streetscooter Work L, der sich mit seinem großen Kofferaufbau besonders gut für eine relativ einfache Montage nicht gewölbter Solarmodule eignet. Der Gepäckraum wurde mit 15 Quadratmeter Solarzellen eingekleidet. Sie bringen eine Leistung von 2.180 Wp (Watt peak). Das straßenzugelassene Fahrzeug soll damit in der Region Norddeutschland Fahrstrom für rund 5.000 Kilometer pro Jahr erzeugen.

Streetscooter 2021 Foto: ISFH
n besonders sonnigen Sommertagen soll die PV-Anlage des Versuchsfahrzeugs bis zu 10 kWh Fahrstrom in die Akkus des Streetscooter speisen können.

Laut Robby Peibst, Koordinator des Street-Projekts, war die besondere Herausforderung beim Aufbau des Testfahrzeugs nicht die Montage der PV-Zellen sondern deren Anbindung an das Hochvoltsystem des E-Antriebs. Während die Solarzellen Strom mit 12 Volt Spannung erzeugen, nutzt der E-Antrieb eine 400-Volt-Architektur. Einen entsprechend benötigten Spannungsumwandler hat der Forschungspartner Vitesco beigesteuert.

Windrad, alternative Antriebe, Solar, Strom, Energiewende Ökostrom in Deutschland Erneuerbare auf dem Vormarsch

Die Traktionsbatterie selbst verfügt über eine Kapazität von 40 kWh. Der PV-Ertrag kann laut Peibst an Spitzentagen im Sommer ungefähr 10 kWh betragen. Durchschnittlich fallen im Sommer 7 kWh pro Tag an. Das sei eher ein "Zubrot", jedoch je nach Tagesfahrleistung ein signifikantes, so Peibst. Wird der Streetscooter im Jahr 20.000 Kilometer gefahren, ließen sich im Raum Hannover gut 25 Prozent des Fahrstroms mit Sonnenlicht erzeugen. In München oder in Regionen mit noch höherer Einstrahlung wäre entsprechend mehr drin. Da die Solartechnik auch während der Standzeiten des Fahrzeugs die Traktionsbatterie lädt, wären auch Szenarien einer nahezu autarken Nutzung denkbar. Die Wissenschaftler sammeln derzeit Daten, um daraus weitere Erkenntnisse für den Einsatz von Solarzellen bei leichten Nutzfahrzeugen mit E-Antrieb zu gewinnen.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04 2021 Titel
04/2021 23. April 2021 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

firmenauto Fahrtrainings
fa Fahrertraining 2021 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2021

firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel Dacia Spring Elektro 2021 Förderfähige Wallboxen im ADAC-Test Günstige Ladepunkte überzeugen Porsche Taycan Schnellladenetz E-Autos Eher selten flott
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.