Zoom
Foto: BMW

Elektro-SUV BMW iX3 (2020)

BMW nimmt ab sofort Vorbestellungen an

Die deutschen Autohersteller starten ihren Angriff auf Tesla. Und liefern sich dabei auch ein Wettrennen untereinander.

Das Rennen der deutschen Autohersteller um die Pole Position im Duell mit E-Autopionier Tesla nimmt Fahrt auf. Aktuell hat Mercedes mit der Präsentation des Elektro-SUV EQC die Nase vorn, Audi und BMW wollen die Stuttgarter aber nicht ganz allein davonziehen lassen.

BMW hat nun die Reservierungsliste für den für 2020 erwarteten iX3 geöffnet – allerdings zunächst nur in Norwegen. In dem Vorzeigeland der Elektromobilität können Interessenten das Mittelklasse-SUV ab sofort gegen eine Anzahlung von umgerechnet 1.300 Euro netto vorbestellen. Den Endpreis nennen die Münchner noch nicht.

Wettbewerber Audi vermeldete kurz vor der Mercedes-Premiere öffentlichkeitswirksam den Produktionsstart seine SUV-Modells E-Tron und nennt auch gleich die offizielle Ladeleistung von 150 kW – neuer Rekordwert vor Tesla und dem Jaguar I-Pace. Die Weltpremiere des Modells war ursprünglich noch vor dem Mercedes-Event auf Ende August terminiert, wurde dann aber auf Mitte September verlegt. Auf den Markt kommt der Audi aber als erster - Ende des Jahres und damit ein paar Monate vor dem Mercedes EQC.

Autor

Datum

7. September 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres