Schließen

Erdgas-Passat

VW hebt Restwert an

Passat Foto: Archiv

Gute Nachrichten für umweltbewusste Flottenbetreiber: Volkswagen hat die Restwertprognose der Erdgasvariante des Passats um drei Prozent angehoben.

Als Begründung nennt der Konzern die wirtschaftlichen Vorteile der Erdgasmodelle. Erdgas ist in den Kraftstoffkosten bis zu 30 Prozent günstiger als der Diesel, gegenüber dem Benziner bis zu 50 Prozent. Bei einer Laufleistung von 20.000 Kilometer im Jahr spart der Erdgas-Passat nach VW-Angaben über 1.000 Euro an Kraftstoffkosten im Vergleich zum Passat mit Benzinantrieb. Trotzdem lag die Leasingrate durch den niedrig angesetzten Restwert höher als zum Beispiel beim Diesel. Durch den höheren Restwert sinkt die monatlichen Leasingrate – je nach Laufzeit und Laufleistung – um bis zu 30 Euro gegenüber dem vergleichbaren Diesel-Motor mit 140 PS.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mercedes GLE Abgastest WLTP, NOx, Feinstaub So rüstet sich Mercedes für die Zukunft Hyundai i10 Yes! Sondermodelle von Hyundai Extras für außen und innen
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 2/3 2019
02/03/2019 15. Februar 2019 Inhalt zeigen