Erdgas

Positiver Trend bei den Zulassungen

Foto: erdgasmobil

Während der Pkw-Markt in Deutschland schrumpft, entwickelt sich der Absatz von Fahrzeugen mit Erdgas-Antrieb positiv, wenn auch auf niedrigem Niveau.

In den kommenden Monaten soll sich der Trend fortsetzen – dafür sehen die deutschen Gasunternehmen konkrete Anhaltspunkte. Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes wurde im Juni 860 Fahrzeuge mit Erdgas-Antrieb neu angemeldet – die höchste Zahl in den letzten vier Jahren. Rechnet man die Nutzfahrzeuge raus, sind es immerhin noch 774 neue Erdgas-Pkw. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum wurden 489 neue Elektro-Autos angemeldet.

Deutlich wird der Zuwachs auch im Halbjahresvergleich: In den ersten sechs Monaten wurden 1.200 Fahrzeuge mit Erdgas-Antrieb mehr zugelassen als von Januar bis Juni 2012. Als Treiber für den Zuwachs sieht "Erdgas Mobil", Interessenvertretung deutscher Gasunternehmen, insbesondere ein Modell: den VW Eco Up, der seit Herbst 2012 auf dem Markt erhältlich ist.

"Die hohe Nachfrage zeigt, wie schnell ein attraktives Fahrzeugangebot den Markt beleben kann", so Gerhard Holtmeier von "Erdgas Mobil". Deshalb werde sich der Erdgas-Trend mit neuen Fahrzeugmodellen fortsetzen. So hat Mercedes zum Beispiel die B-Klasse mit Erdgas-Antrieb im Angebot, Ende des Jahres soll der Audi A3 g-tron auf den Markt kommen und VW hat den Golf VII als Erdgas-Variante angekündigt. An etwa 900 Tankstellen in Deutschland ist Erdgas erhältlich.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Flaute auf dem Gebrauchtwagenmarkt Großes Angebot, geringe Nachfrage Leasingmarkt im Umbruch Weniger geleaste Fahrzeuge in Großflotten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.