EuroNCAP testet Assistenzsysteme Nur einer überzeugt umfassend

Opel Mokka-e 2021 Foto: EuroNCAP

Bereits 2020 fuhren die Modelle deutscher Premiumhersteller beim Autobahnpiloten-Test den anderen davon. Auch dieses Jahr hat ein deutsches Modell die Nase vorne.

Die Sicherheitsorganisation EuroNCAP hat die Autobahnpiloten von sieben weiteren Modellen bewertet. Die Assistenztechnik hilft dabei, Fahrer mit Abstandstempomat sowie Notbrems- und Seitenführungs-Assistenten auf langen Autobahnfahrten zu entlasten. Das überzeugendste Paket unter den aktuell getesteten Fahrzeugen bietet demnach das Elektro-SUV BMW iX3, das mit voller Punktzahl und einem "sehr gut" benotet wurde. Die Experten attestierten ein stimmiges Verhältnis zwischen den automatisierten Fahrfähigkeiten der Systeme und der Einbindung des Fahrers.

Jeweils drei von vier möglichen Punkten und damit die Note "gut" wurden für den Cupra Formentor sowie den Ford Mustang Mach-E vergeben. Bei den Elektroautos Polestar 2 und Hyundai Ioniq 5 reichte es für zwei Punkte und die Note "mäßig". Polestar hat für den 2 ein Over-the-Air-Update mit einem erweiterten Funktionsumfang der Assistenzsysteme angekündigt, den EuroNCAP zeitnah prüfen will.

BMW iX3 2021 Foto: EuroNCAP
In der neuen Teststaffel mit sieben Probanden erreichte der BMW iX3 als einziger die volle Punktzahl.

Die ebenfalls geprüften Kleinwagen-Modelle Opel Mokka-e und Toyota Yaris bieten einen ihrer Klasse entsprechend reduzierten Umfang an Assistenz-Funktionen. Deshalb hat EuroNCAP hier jeweils die Note "Einstiegsniveau" und nur einem von vier Punkten vergeben.

Lesen Sie auch Volvo 2021 Fahrzeugentwicklung Mehr Schutz für Fußgänger

Den Test von Autobahnpiloten hat EuroNCAP 2020 eingeführt. Die neue Bewertungskategorie soll Käufern analog zur Crashtest-Bewertung einen Einblick in die Sicherheit neuer Fahrzeuge geben. Neben der Leistung im automatisierten Fahrmodus wird bei der Bewertung der Autobahnpiloten auch gewichtet, wie stark der zur Überwachung verpflichtete Fahrer in diesen Phasen eingebunden ist. Wichtig ist etwa, wie schnell und übergangslos der Mensch im Notfall wieder das Steuer übernimmt. Als dritter Faktor spielen die Notfallfunktionen eine Rolle, beispielsweise was passiert, wenn der Fahrer zu lange inaktiv ist.

Neues Heft
firmenauto test drive 2022
test drive 2022 Teaser Spalte Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Geely 2022 Autonomes Fahren Geely steuert per Satellit Digitales Licht Digitales Matrixlicht bei Audi Viel Licht, wenig Schatten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

fa 05 2022 Titel
05/2022 5. August 2022 Inhalt zeigen