Fahrbericht Audi A3 Sportback

Im digitalen Wandel

Audi Foto: Audi 9 Bilder

Mehr Assistenten, Matrix-LED-Scheinwerfer und virtuelles Cockpit: Audi packt den kompakten A3 mit Oberklasse-Technik voll. Einstiegsversion ist ein neuer Dreizylinder-Benziner.

Wie heißt es so schön: Es kommt auf die inneren Werte an. So könnte man auch das Facelift des A3 wohlwollend umschreiben. Denn mit der Modellpflege ist lediglich der Singleframe etwas breiter geworden. Das war’s. Allerdings nur was das Äußere angeht. Die wahren Neuerungen stecken unterm Blech. An Technik nimmt sich der Kompakte vieles vom großen A4. Dazu zählt das Upgrade bei den Scheinwerfern. Standardmäßig leuchtet der A3 Straßen mit Xenonlicht aus. Optional gibt es LED und Matrix-LED-Scheinwerfer.

Virtuelles Cockpit

Zu den Neuheiten im A3 gehört das virtuelle Cockpit. Anstelle der analogen Rundinstrumente flimmern alle wichtigen Infos auf einem 12,3 Zoll großen TFT-Bildschirm auf. Zwei Ansichten gibt es: eine normale mit digitalem Tacho und Drehzahlmesser im herkömmlichen Look sowie einen Vollbild-Modus. Bei Letzterem schrumpfen die Rundinstrumente auf Golfballgröße und rücken dezent zur Seite, damit der A3 die 3D-Navikarte eindrucksvoll über die gesamte Displaybreite spannen kann. Es dauert ein paar Minuten, bis wir uns auf der digitalen Tafel zurechtfinden und die jeweils richtige der fünf Menü-Steuertasten am Multifunktionslenkrad drücken.

Durch das virtuelle Cockpit ändert sich auch unsere Haltung. Wir sitzen nun direkt hinter der Navikarte und schielen nicht mehr seitlich zur Cockpit-Mitte, wo sonst die Karte auf dem frei stehenden Bildschirm auf dem Armaturenträger dargestellt wird. Auch den Drehdrücksteller brauchen wir nicht mehr. Eigentlich keine große Sache, das Fahrgefühl ist nun dennoch ganz anders. Der Blick ist immer nach vorne gerichtet, die Finger umgreifen stets das Lenkrad – auch wenn wir mit den Daumen durchs Infotainment-Menü flippern. Ein bisschen wie an der Spielekonsole. Wäre der 310 PS starke S3 unser Testwagen, dann hieße das Spiel wohl Need for Speed.

Dreizylinder-Benziner mit 115 PS

Unter unserer Haube steckt allerdings der neue Dreizylinder-Benziner. Er ist die künftige Einstiegsversion des A3 Sportback (1.0 TFSI ab 20.336 Euro netto). Das Einliter-Motörchen bringt es auf 115 PS, was für den 4,24 Meter langen Ingolstädter völlig ausreicht. Zumal die Sechsgang-Doppelkupplung flink und ohne Zugkraftunterbrechung die Gänge wechselt. Ein weiterer Pluspunkt: Der A3 ist verdammt leise. Selbst das kernige Dreizylinder-Knattern dringt erst durch, wenn wir das Gaspedal komplett durchdrücken.

Damit der Fahrspaß kein jähes Ende nimmt, rüstet Audi den Kompaktwagen mit weiteren Fahrhilfen aus. Dazu zählt ein aktiver Notbremsassistent inklusive Fußgängererkennung, der wenn nötig bis Tempo 65 selbstständig eine Vollbremsung hinlegt. Neu ist zudem der Querverkehrwarner, der auf herannahende Autos beim langsamen Rückwärtsfahren warnt. Im Stadtverkehr pilotiert der A3 nun autonom durch den Stau. Auf dieser Technik baut auch der Notfallassistent auf. Sollte der Audi-Fahrer das Bewusstsein verlieren, bremst der A3 ganz von alleine bis zum Stillstand. Kleiner Nachteil: Einen automatischen Notruf setzt der Audi leider nicht ab. Und der Notfallassistent schreitet nur zur Tat, wenn vorher die adaptive Geschwindigkeitsregelung eingeschaltet wurde.

Technische Daten
Audi Sportback 2.0 TDI Audi Sportback 1.0 TFSI Audi Sportback 1.6 TDI Audi Sportback 1.4 TFSI COD Ultra Audi Sportback 2.0 TFSI Audi Sportback 2.0 TDI Quattro
Motor und Kraftübertragung
Zylinderzahl / Motorbauart 4-Zylinder Reihenmotor 3-Zylinder 4-Zylinder 4-Zylinder 4-Zylinder 4-Zylinder
Hubraum 1968 cm³ 999 cm³ 1598 cm³ 1395 cm³ 1984 cm³ 1968 cm³
Leistung 150 PS (110 kW) bei 3500 U/min. 115 PS (85 kW) bei 5000 U/min. 110 PS (81 kW) bei 3200 U/min. 150 PS (110 kW) bei 5000 U/min. 190 PS (140 kW) bei 4200 U/min. 184 PS (135 kW) bei 3500 U/min.
max. Drehmoment 340 Nm bei 1750 U/min. 200 Nm bei 2000 U/min. 250 Nm bei 1500 U/min. 250 Nm bei 1500 U/min. 320 Nm bei 1500 U/min. 380 Nm bei 1750 U/min.
Getriebe 6-Gang manuell manuell manuell manuell manuell Automatik
Schadstoffeinstufung Euro 6 Euro 6 Euro 6 Euro 6 Euro 6 Euro 6
CO2-Ausstoß 105 g/km 104 g/km 104 g/km 107 g/km 126 g/km 126 g/km
Kraftstoff Diesel Super Diesel Super Super Diesel
Preis
Nettopreis 24.496,- € 20.336,- € 22.563,- € 21.765,- € 29.160,- € 31.008,- €
Abmessungen und Gewichte
Radstand 2637 mm
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4313 × 1785 × 1426 mm 4313 × 1785 × 1426 mm 4313 × 1785 × 1426 mm 4313 × 1785 × 1426 mm 4313 × 1785 × 1426 mm 4313 × 1785 × 1426 mm
Kofferraumvolumen 380 - 1.220 l 380 - 1.220 l 380 - 1.220 l 380 - 1.220 l 380 - 1.220 l 380 - 1.220 l
Zuladung 485 kg 485 kg 485 kg 485 kg 485 kg 485 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1865 kg 1740 kg 1820 kg 1790 kg 1845 kg 1985 kg
Karosserie
Typ Kombi Kombi Kombi Kombi Kombi Kombi
Testwagenbereifung
Reifen (vorne/hinten) 205/55 R 16 / 205/55 R 16 205/55 R 16 / 205/55 R 16 205/55 R 16 / 205/55 R 16 205/55 R 16 / 205/55 R 16 205/55 R 16 / 205/55 R 16 205/55 R 16 / 205/55 R 16
Beschleunigung
0-100 km/h 8,6 s 9,9 s 10,7 s 8,2 s 6,9 s 6,9 s
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h 206 km/h 200 km/h 220 km/h 244 km/h 230 km/h
Verbrauch
Verbrauch 4.00 l/100 km 4.50 l/100 km 3.90 l/100 km 4.60 l/100 km 5.50 l/100 km 4.80 l/100 km
Betriebskosten
Audi Sportback 1.6 TDI Audi Sportback 2.0 TDI Audi Sportback 1.0 TFSI Audi Sportback 1.4 TFSI COD Ultra Audi Sportback 2.0 TFSI Audi Sportback 2.0 TDI Quattro
Basisdaten
Preis ohne Mehrwertsteuer 22.563,- € 24.496,- € 20.336,- € 21.765,- € 29.160,- € 31.008,- €
Betriebsnotwendiges Kapital 16.986,- € 18.502,- € 15.342,- € 16.486,- € 21.782,- € 23.239,- €
Teuerung Fahrzeugpreis 3.594,- € 3.902,- € 3.239,- € 3.467,- € 4.644,- € 4.939,- €
Feste Kosten (€/Jahr)
Kapitalverzinsung 1.427 1.554 1.289 1.385 1.830 1.952
Abschreibung 1.427 1.554 1.289 1.385 1.830 1.952
Kfz-Steuer 170 210 38 52 102 252
Typklasse HP/VK/TK 16/19/23 17/20/23 14/18/17 14/19/17 14/19/22 17/21/23
Haftpflichtversicherung 1.798 1.883 1.626 1.626 1.626 1.883
Kaskoversicherung 1.501 1.619 1.367 1.501 1.501 1.736
Unterstellung/Garage 555 555 555 555 555 555
Summe feste Kosten (€/Jahr) 8.537 9.150 7.651 8.069 9.667 10.650
Summe feste Kosten (ct/km) 42,7 45,8 38,3 40,4 48,3 53,3
Variable Kosten (ct/km)
Kraftstoff 4,4 4,6 7,5 8,4 9,4 5,0
Reifen 2,1 2,1 2,2 2,2 2,2 2,1
Wartung/Reparatur/Pflege 10,3 10,7 9,9 10,3 11,1 11,5
Summe variable Kosten 16,8 17,4 19,7 20,9 22,7 18,6
Gesamtkosten
Gesamtkosten (ct/km) 59,5 63,2 57,9 61,2 71,0 71,8
Quellenangabe Betriebskosten
Quellenangabe Dekra Dekra Dekra Dekra Dekra Dekra
Zeitpunkt der Datenberechnung 5/2016 5/2016 5/2016 5/2016 5/2016 5/2016
Versicherungshinweis Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung.
Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Jeep Cherokee 2019 Jeep Cherokee im Fahrbericht So fährt der neue Cherokee BMW i8 Roadster 2018 BMW i8 Roadster im Test Offen für die Zukunft
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.