Fahrbericht

Der VW Golf GTI als Cabrio

VW Golf GTI Foto: Volkswagen 11 Bilder

Der Beginn einer stürmischen Liebesbeziehung? Jetzt gibt es den VW Golf GTI auch als Cabrio. Doch darf ein GTI überhaupt offen sein?

Zwei Zahlen genügen, um diesen Golf zu charakterisieren: 7,3 und 9,0. So viele Sekunden braucht das GTI Cabrio von null auf 100 km/h und sein Dach, um sich ins Heck zu falten. Volkswagen dagegen ließ sich 36 Jahre Zeit, um dem Sportler die Kappe abzunehmen. Doch darf ein GTI überhaupt offen sein? Früher war der GTI ein Auto für Puristen, die es schnell, hart und herzlich liebten. Doch längst ist er nicht mehr extrem, bietet einen fast schon weich gespülten Mix aus Sportlich- und Alltagstauglichkeit, mit allen technischen Komfort- und Sicherheitsraffinessen, die das VW-Lager hergibt.

Andererseits macht genau das den GTI firmenwagentauglich. Auch als Cabrio, denn seine aufwendige Stoffkappe dichtet so gut ab, dass man sogar bei schneller Fahrt seine Kunden am Telefon versteht und nach einem langen Arbeitstag nicht mit dröhnenden Ohren aussteigt. Keine Frage, das GTI Cabrio ist ein tolles Auto: schnell, mit einem Turbomotor, der keinerlei Zweifel an seinen 210 PS aufkommen lässt und der eine satte Sound-Symphonie in die Umgebung bläst. Und mit einem Fahrwerk, das dem Begriff »sportlich « wirklich gerecht wird, trotzdem sensibel anspricht und nicht den Rücken malträtiert.

Souveränes Cruisen mit niedrigen Touren ist ebenso möglich wie die wilde Kurvenhatz. Eingefleischte Fans dürfte das letztlich doch überzeugen, zumal die GTI-Insignien schlechthin – Sportsitze mit farbigen Nähten – wieder an Bord sind. Wer noch zweifelt, muss sich eine weitere Zahl merken: 26.344 Euro. So viel kostet das Cabrio. Günstiger ist in dieser Leistungsklasse keiner.

Technische Daten VW Golf Cabrio

VW Golf Cabrio GTI
Hubraum (cm³) 1.984
Zylinder 4
Leistung kW (PS)/min 155 (210)/5.300
Drehmoment (Nm/min) 280/1.700
0–100 (s) 7,3
V-max (km/h) 237
Verbrauch (l/100 km) 7,6 S
CO2 (g) 177
Kofferraum (l) 250 363
Preis (Euro) 26.344
Betriebskosten* (ct/km) 71,2/48,3

* Bei 20.000/40.000 km pro Jahr, 60/36 Monate Laufzeit.
Quelle Betriebskosten: Dekra, Stand: Juli 2012

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Citroen C3 2017 Citroen C3 im Fahrbericht Ruhige Kugel schieben Mercedes A 180 d 2018 Fahrbericht Mercedes A 180 d Digital Overkill
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.