Fahrbericht Ford Explorer RWD Extended Range Aus europäischer Produktion

Ford Explorer RWD Extended Range 2024 Foto: Ford 7 Bilder

Der Ford Explorer ist zurück. Dafür leiht sich Ford Technik von VW. Gut für Gewerbetreibenden, die auch mal ins Gelände müssen. Alle technischen Daten, Preise und Bildergalerie.

Ford drängt reichlich spät, dafür umso entschlossener in die elektrische Zukunft. Nach dem Mustang Mach-E aus amerikanischer Produktion kommt jetzt der in Köln gebaute rein elektrische Explorer mit großer Batterie zu Preisen ab 41.597 Euro (alle Preise netto) auf die Straße.

Ford Explorer nutzt Plattform vom VW ID.4

Optisch ist beim Explorer nicht erkennbar, dass Ford die technische Plattform des VW ID.4 nutzt. Er sieht nicht nur moderner aus, sondern ist mit 4,47 Metern auch kürzer als der Wettbewerber. Das geht zwar leicht zulasten des Kofferraums, positioniert den Ford aber auch ein halbes Segment darunter. Erhältlich ist er mit Hinterrad- oder zweimotorigem Allradantrieb. Zur Markteinführung werden alle Versionen als Extended Range angeboten, entweder mit Heckantrieb und einer 77 kWh Batterie oder mit zweimotorigem Allradantrieb und leicht größerem 79 kWh Akku. Zum Jahresende soll eine schlankere Standard-Range-Version mit 52 kWh die Antriebspalette abrunden.

Ford Explorer RWD Extended Range 2024 Foto: Ford
Die Preise starten bei knapp 42.000 Euro netto.

Technischen Änderungen im Vergleich zum VW ID.4

Auch mit dem neuen Explorer wird Ford seinem Ruf gerecht, Autos mit agilem Fahrwerk zu bauen. Die technischen Änderungen im Vergleich zum Volkswagen ID.4 betreffen vor allem die Aufhängung, die Dämpfer sowie die Elektronik. Zwar ist er immer noch ein SUV der Mittelklasse. Doch er fährt sich sehr ausgewogen und leise, mit minimalen Wankbewegungen, Abroll- oder Windgeräuschen. In der Stadt bewegt er sich flink und hat einen kleinen Wendekreis, mit dem er auch enge Manöver meistert. Zu den wenigen Kritikpunkten zählt, dass sich die Lenkung etwas leicht anfühlt. Auf kurvigen Landstraßen und in der Stadt ist es außerdem schade, dass es keinen vollständigen Ein-Pedal-Fahrmodus gibt, sondern nur eine verhältnismäßig schlappe Rekuperationsstufe.

Ford Explorer mit Reichweite bis zu 602 km

Der einmotorige Extended Range hat einen 286 PS starken Motor, der in Kombination mit dem Akku für eine Reichweite von bis zu 602 km sorgen soll. In der höheren Ausstattungsvariante sinkt die Reichweite um 30 km, während sie bei den Varianten mit Allrad rund 40 km niedriger ausfällt. Die Variante mit Allradantrieb lässt sich mit einer ordentlichen Leistung von 185 kW in 26 Minuten zu 10-80 % aufladen, während der RWD bei eher durchschnittlichen 135 kW in der Spitze lädt und etwa 28 Minuten von 10-80% braucht. Zu Hause braucht man für die volle Ladung an einem 11-kW-Ladegerät etwas mehr als sieben Stunden.

Ford Explorer RWD Extended Range 2024 Foto: Ford
Die Auflösung des Bildschirms ist exzellent und die Grafik klar, ist aber wegen der kleinen Icons nicht einfach zu bedienen.

Gute Serienausstattung

Zur Serienausstattung gehören beheizbares Lenkrad und Vordersitze, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie Massage- und Memory-Funktionen für den 12-fach verstellbaren Fahrersitz. Apple CarPlay und Android Auto sind ebenfalls an Bord. Eine Vielzahl von Sensoren und Kameras liefern die Grundlage für eine Reihe von Assistenzsystemen. Zu den Optionen gehören ein Head-up-Display, eine 360-Grad-Kamera, ein Spurwechselassistent und ein Spurhalteassistent. Eine energiesparende Wärmepumpe für Klima und Heizung ist ebenfallsaufpreispflichtig.

Lesen Sie auch Skoda Enyaq 2024 Skoda Enyaq Mehr Power im neuen Jahr

Ford ist es auf dem Weg zur E-Marke

Dabei bewahrt sich Ford viel vom alten Spirit. Der Explorer birgt ein hohes Maß an Fahrdynamik und paart diese mit nüchternem, aber zweckdienlichem Interieur. Er sieht zudem besser aus als die Plattform-Geschwister bei VW, und dank guter Ausstattung ist er auch preislich konkurrenzfähig.

Technische Daten – Ford Explorer Extended Range RWD

Elektrisches Mittelklasse-SUV mit fünf Sitzen
Länge: 4,47 Meter
Breite mit Außenspiegel 2,06 Meter (mit angeklappten Außenspiegel: 1,95 Meter)
Höhe: 1,63 Meter
Radstand 2,68 Meter
Kofferraumvolumen: 427-1.422 Liter

Elektromotor
286 PS
maximales Drehmoment 545 Nm
Batterie mit 77 kWh
Reichweite nach WLTP: 555 km
Ein-Gang-Automatik
Hinterradantrieb
Vmax 180 km/h
0-100 km/h: 6,4 s,
Ladeleistung: DC bis zu 135 kW (10-80% in 28 min)
AC bis 11 kW (5 Std. 21 Min)
WLTP-Normverbrauch: 15,1-13,9 kWh/100 km
CO2-Emission: 0 g/km
Preis: ab 41.597 Euro

Ford Explorer Extended Range RWD – Kurzcharakteristik

Warum: Weil er der hübschere Bruder des ID.4 ist
Warum nicht: Weil auch an ihm der Kostendruck sichtbar ist
Was sonst: VW ID.4, Skoda Enyaq, Tesla Model Y, Kia Soul
Ab wann: sofort