Fahrbericht Hyundai i30 Kombi

Kampfansage nach Wolfsburg

Hyundai i30 Kombi 2017 Foto: Hyundai 10 Bilder

Ein neues Schrägheck-Coupé und der Hochleistungssportler i30 N: Schon bald wächst der Hyundai i30 zu einer großen Familie heran. Doch zuerst startet der Kombi mit reichlich viel Platz. Wir haben ihn getestet.

Uihhh, da werden die Jungs in Wolfsburg aber ganz große Augen machen, wenn sie ihre Köpfe in den Laderaum des neuen Hyundai i30 Kombi stecken. Da geht ja noch mehr Gepäck rein als beim Golf Variant. Zwischen 602 und maximal 1.650 Liter packt der 4,59 Meter lange Koreaner ein. Streng nach Zahlen liegt er in Normalkonfiguration mit dem VW Golf Variant (605 bis 1.620 Liter) so ziemlich auf einem Level – maximal nimmt der i30 Kombi jedoch noch einen Koffer mehr mit. Zufall? Wie auch immer.

Praktisch bis ins Detail

Beim Preis werden die Niedersachsen noch einmal Schlucken müssen. Hyundais kompaktes Frachtexemplar beginnt bei günstigen 15.504 Euro (alle Preise netto) inklusive Fünf-Jahres-Garantie. Für den einfachsten Golf Variant müssen fast drei Tausender mehr auf den Tisch gelegt werden und dann gibt es nur einen zweijährigen Vertrauensbeweis. Das ist eine klare Kampfansage von den Koreanern an den VW Golf Variant und seine Mitstreiter. Im Vergleich zum fünftürigen i30-Fließheck ist der i30 Kombi um vertretbare 840 Euro teurer.

Hyundai i30 Kombi 2017 Foto: Hyundai

Auch sonst beweist der neue Koreaner Nehmerqualitäten. Die Ladekante ist bandscheibenfreundlich niedrig, der Kofferraum bleibt auch nach dem Umlegen der Rücksitzlehnen glattflächig und im Ladeboden befinden sich zwei große Staufächer. Praktisch ist das verschiebbare Schienensystem, welches im Gepäckabteil für Ordnung sorgt. Leider ist das 252 Euro teure Feature nur für die Top-Ausstattung Premium erhältlich. Die vier anderen darunterliegenden Varianten Pure, Select, Trend und Style gehen leer aus.

Ganz vorne fühlen sich die Passagiere wohl und genießen ein großzügiges Raumgefühl. Hinten ist das Angebot nicht ganz so üppig, aber noch völlig in Ordnung. Alle Gäste nehmen auf bequemen Sitzen Platz. Klassenunüblichen Luxus gibt’s darüber hinaus. Die Sitze in der ersten Reihe lassen sich nämlich nicht nur beheizen, sondern auch kühlen. Der Fahrer findet einen auf Anhieb verständlichen Arbeitsplatz vor, auch der acht Zoll großer Touchscreen glänzt mit einer einfachen Handhabung. Smartphones sind flott mit dem Multimedia verbunden und das Navi berechnet flott das eingetippte Ziel. Das Navikarten-Update ist sieben Jahre kostenlos und hält den Fahrer auf dem neuesten Stand. Auf Wunsch kann das Handy in der Ladestation kabellos mit Strom versorgt werden.

Viele Fahrerassistenten

Das Angebot an Sicherheitssystemen fällt beim Hyundai umfangreich aus. Serienmäßig sind beim Basismodell ein aktiver Spurhalter, der Müdigkeitswarner sowie die City-Notbremsfunktion. Wer mehr will, nimmt im Paket (ab 890 Euro) noch den adaptiven Tempomat, Toter-Winkel-Assistent nebst Querverkehrswarner und Verkehrszeichenerkennung mit. Dann ist ebenfalls ein Kollisionswarner inklusive und die Notbremse erkennt zusätzlich Fußgänger. Als weiteres Extra stehen Voll-LED-Scheinwerfer mit automatischer Abblendfunktion im Angebot.

Hyundai i30 Kombi 2017 Foto: Hyundai

Für den i30 Kombi gibt es zwei Diesel und drei Benziner. Bis auf den kleinsten Selbstzünder mit 95 PS ist das Motorenangebot mit der Fließhecklimousine also völlig identisch. Gleiches gilt für das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, welches für knapp 2.000 Euro beim kräftigsten Benziner und den beiden Dieselmotoren erhältlich ist. Die komfortable Doppelkupplung ist eine gute Alternative zur manuellen Schaltbox.

Der kleine Dreizylinder-Turbobenziner bringt es auf 120 PS und kommt mit dem i30 überraschend gut zurecht. Schon nach 1.500 Umdrehungen hat der Direkteinspritzer seinen Drehmomentgipfel von 171 Nm erreicht und zieht antrittsstark los. Bei hohem Autobahntempo rauscht einzig der Wind am Hyundai vorbei, vom schnatternden Arbeitsprinzip des kleinen Dreienders bekommt der Fahrer nur erfreulich wenig mit. Auch fährt sich der Hyundai dank seiner zielgenauen Lenkung sehr handlich. Der i30 Kombi ist straff aber nicht zu hart abgestimmt und bietet einen angenehmen Komfort. Auch in diesem Punkt gibt sich der Koreaner keine Blöße.

Technische Daten
Hyundai Kombi 1.6 CRDi Hyundai Kombi 1.6 CRDi Hyundai Kombi 1.4 Hyundai Kombi 1.0 T-GDI Hyundai Kombi 1.4 T-GDI
Motor und Kraftübertragung
Zylinderzahl / Motorbauart 4-Zylinder Reihenmotor 4-Zylinder Reihenmotor 4-Zylinder Reihenmotor 3-Zylinder Reihenmotor 4-Zylinder Reihenmotor
Hubraum 1582 cm³ 1582 cm³ 1368 cm³ 998 cm³ 1353 cm³
Leistung 110 PS (81 kW) bei 4000 U/min. 136 PS (100 kW) bei 4000 U/min. 100 PS (73 kW) bei 6000 U/min. 120 PS (88 kW) bei 6000 U/min. 140 PS (103 kW) bei 6000 U/min.
max. Drehmoment 280 Nm bei 1500 U/min. 280 Nm bei 1500 U/min. 134 Nm bei 4000 U/min. 171 Nm bei 1500 U/min. 242 Nm bei 1500 U/min.
Antriebsart Vorderrad Vorderrad Vorderrad Vorderrad Vorderrad
Getriebe 6-Gang manuell 6-Gang manuell 6-Gang manuell 6-Gang manuell 6-Gang manuell
Schadstoffeinstufung Euro 6 Euro 6 Euro 6 Euro 6 Euro 6
CO2-Ausstoß 96 g/km 102 g/km 131 g/km 115 g/km 129 g/km
Kraftstoff Diesel Diesel Super Super Super
Preis
Nettopreis 19.328,- € 21.639,- € 15.504,- € 17.395,- € 19.622,- €
Abmessungen und Gewichte
Radstand 2650 mm 2650 mm 2650 mm 2650 mm 2650 mm
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4585 × 1795 × 1465 mm 4585 × 1795 × 1465 mm 4585 × 1795 × 1465 mm 4585 × 1795 × 1465 mm 4585 × 1795 × 1465 mm
Kofferraumvolumen 602 - 1.650 l 602 - 1.650 l 602 - 1.650 l 602 - 1.650 l 602 - 1.650 l
Leergewicht gemessen 1385 kg 1337 kg 1285 kg 1320 kg 1337 kg
Zuladung 515 kg 513 kg 515 kg 520 kg 513 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1900 kg 1850 kg 1800 kg 1840 kg 1850 kg
Karosserie
Typ Kombi Kombi Kombi Kombi Kombi
Testwagenbereifung
Reifen (vorne/hinten) 195/65 R 15 / 195/65 R 15 205/55 R 16 / 205/55 R 16 195/65 R 15 / 195/65 R 15 195/65 R 15 / 195/65 R 15 205/55 R 16 / 205/55 R 16
Beschleunigung
0-100 km/h 11,3 s 10,5 s 12,9 s 11,4 s 9,2 s
Höchstgeschwindigkeit 188 km/h 198 km/h 181 km/h 188 km/h 208 km/h
Verbrauch
Verbrauch 3.70 l/100 km 3.90 l/100 km 5.60 l/100 km 4.90 l/100 km 5.50 l/100 km
Betriebskosten
Hyundai Kombi 1.4 T-GDI Hyundai Kombi 1.6 CRDi Hyundai Kombi 1.4 Hyundai Kombi 1.6 CRDi Hyundai Kombi 1.0 T-GDI
Basisdaten
Preis ohne Mehrwertsteuer 19.622,- € 19.328,- € 15.504,- € 21.639,- € 17.395,- €
Betriebsnotwendiges Kapital 14.835,- € 14.512,- € 11.666,- € 16.038,- € 13.301,- €
Teuerung Fahrzeugpreis 3.125,- € 3.078,- € 2.469,- € 3.447,- € 2.771,- €
Feste Kosten (€/Jahr)
Kapitalverzinsung 1.246 1.219 980 1.347 1.117
Abschreibung 1.246 1.219 980 1.347 1.117
Kfz-Steuer 96 154 100 166 60
Typklasse HP/VK/TK 16/23/21 16/23/21 16/23/20 16/23/21 16/23/20
Haftpflichtversicherung 1.898 1.898 1.898 1.898 1.898
Kaskoversicherung 2.097 2.097 2.097 2.097 2.097
Unterstellung/Garage 559 559 559 559 559
Summe feste Kosten (€/Jahr) 8.615 8.673 7.883 9.160 8.147
Summe feste Kosten (ct/km) 43,1 43,4 39,4 45,8 40,7
Variable Kosten (ct/km)
Kraftstoff 9,4 5,4 9,1 5,6 9,1
Reifen 2,2 1,5 1,4 2,2 1,4
Wartung/Reparatur/Pflege 10,2 10,2 9,6 10,5 10,2
Summe variable Kosten 21,8 17,1 20,1 18,3 20,7
Gesamtkosten
Gesamtkosten (ct/km) 64,9 60,5 59,6 64,1 61,4
Quellenangabe Betriebskosten
Quellenangabe Dekra Dekra Dekra Dekra Dekra
Zeitpunkt der Datenberechnung 7/2017 7/2017 7/2017 7/2017 7/2013
Versicherungshinweis Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung.
Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Citroen C3 2017 Citroen C3 im Fahrbericht Ruhige Kugel schieben Mercedes A 180 d 2018 Fahrbericht Mercedes A 180 d Digital Overkill
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.