Gefährdendes Verhalten im Verkehr

Fast 170.000 Sünder verurteilt

Foto: ACE

Fahrerflucht, Alkoholfahrten und Fahren ohne Führerschein sind keine Kavaliersdelikte. Im vergangenen Jahr sind knapp 170.000 Personen wegen dieser und ähnlicher Vergehen verurteilt worden.

Wegen Straftaten im Straßenverkehr sind 2013 in Deutschland 166.700 Personen verurteilt worden. 85 Prozent davon waren Männer, wie das Statistische Bundesamt nun mitteilt. Verfahren gegen 23.000 weitere Personen endeten mit anderen Entscheidungen wie Freispruch oder Verfahrenseinstellung.

Straftaten im Straßenverkehr machen der Behörde zufolge ein Fünftel aller Straftaten in Deutschland aus. Zu den verkehrsbezogenen Delikten zählen unter anderem unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, fahrlässige Tötung oder Körperverletzung im Straßenverkehr oder das Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Umfrage zur Antriebswahl in Fuhrparks Flottenmanager sehen E-Mobilität kritisch Toyota RAV4 Toyotas Flottengeschäft auf Wachstumskurs Zweistelliges Plus nach drei Quartalen
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.