Fiat Doblò Cargo Maxi XL 1.6 MJ 100 SX

Der Größte unter den Kleinen

 Fiat Doblò Cargo, Laderaum, Seite Foto: Hardy Mutschler 5 Bilder

Den Fiat Doblò Cargo gibt es jetzt auch in der Maxi-XL-Kombination. Größer ist unter den Kleinen keiner.

Etwas überrascht sind wir schon, als wir den weißen Fiat Doblò Cargo Kastenwagen nach der Anlieferung im Schneetreiben auf dem Hof wiederfinden. Normalerweise stehen die Kleintransporter in der trockenen Tiefgarage unserer Redaktion. Die Begründung liefert der unauffällige Zusatzschriftzug am Heck: XL, was für Hochdach steht. Mit einem Gardemaß von 2,12 Metern ist der Stadtlieferwagen also schlichtweg zu hoch für die meisten Tiefgaragen (max. 2,10 Meter Höhe) – und leider auch für unsere.

Bis zu 5,4 Kubikmeter Laderaum

Wer seinen Fiat Doblò nicht unbedingt im Untergrund parken muss, genießt mit der XL-Variante aber deutliche Vorteile. Trotz seiner kompakten Abmessungen kratzt der wendige Kleintransporter mit fünf Kubikmeter Fassungsvermögen bereits an der höheren Transporterklasse. Den maximalen Stauraum gibt es allerdings nur in Kombination mit der Maxi-Variante, also mit langem Radstand – und das ist neu bei Fiat. Mit geteilter Trennwand und zusammenfaltbarem Beifahrersitz packt der XL-Doblò sogar 5,4 Kubikmeter.

Zwischen die Radkästen flutschen locker Europaletten hinein, die auf 1,55 Meter Höhe gestapelt werden können. Festgezurrt wird das Ganze an sechs Ankern auf dem rutschfesten Boden. Muss statt der Holzpaletten mal die lange Leiter mit, ist das auch kein Problem. Wenn der Beifahrersitz flach liegt, verschwinden auch bis zu 3,40 Meter lange Gegenstände im Doblò. Ladegut, das direkt an der Trennwand gebunkert wurde, kann leicht über die Schiebetür auf der Beifahrerseite entladen werden, ohne dass der restliche Krempel bewegt werden muss. Bei einer Nutzlast von fast einer Tonne könnte das Ein- und Ausladen sonst ganz schön Zeit und Kraft rauben. Letzteres hat der 100 PS starke Multijet-Diesel ausreichend mit in die Wiege bekommen. Das 1,6-Liter-Triebwerk verfügt in allen Drehzahllagen über ausreichend Reserven.

Funktionales, robustes Cockpit

Etwas spärlicher bestückt ist das Cockpit. Doch bei einem Transporter kommt es ja gerade auf Übersichtlichkeit, Robustheit und Funktionalität an – und das bietet der Doblò. Vor allem die Bluetooth-Freisprecheinrichtung gefällt durch einfache Bedienung und fehlerfreie Sprachsteuerung. Größe zeigt der Fiat übrigens nicht nur im Ladeabteil. Neben zahlreichen praktischen Ablagen in der Fahrerkabine gibt es auch zwei Getränkehalter zwischen Fahrer und Beifahrer – und wie sollte es auch anders sein: Unsere Wasserflaschen im XL-Format passen locker hinein.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel  Toyota RAV4 2019 Toyota RAV4 (2019) im Fahrbericht Billiger, aber auch besser? Audi A7 2019 Audi A7 (2019) im Test Alles Allrad
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 2/3 2019
02/03/2019 15. Februar 2019 Inhalt zeigen