Fiat und Renault kooperieren

Nächster Scudo bekommt Trafic-Technik

Foto: Fiat

Italienisches Design, französische Technik: Die nächste Generation des Scudo, die 2016 auf den Markt kommt, basiert auf dem Renault Trafic.

Fiat und Renault kooperieren: Für 2016 kündigen die Hersteller ein leichtes Nutzfahrzeug an, das die Franzosen auf Basis einer Renault-Plattform an die Italiener liefern. Dabei dürfte es sich um den Nachfolger des Transporters Scudo handeln, der dann auf Renault-Trafic-Basis steht.

Das Design wird bei Fiat entwickelt, das Fahrzeug ab Frühsommer 2016 von Renault in Frankreich produziert. Der aktuelle Scudo ist seit 2007 auf den Markt, ihn gibt es als Kastenwagen und als Kombi-Version mit bis zu neun Sitzplätzen. Bisher entstand er in Zusammenarbeit mit PSA Peugeot-Citroen. Der bis zu 5,40 Meter lange Renault Trafic ist gerade erst überarbeitet worden, er ist baugleich mit dem Opel Vivaro. Tester lobten insbesondere seine pfiffige Laderaum-Gestaltung.

Neues Heft
firmenauto 04 2019 Titel
04/2019 15. März 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Who is Who NFZ 2018 Transporter von PSA und FCA Konzerne setzten Kooperation fort Low Emission Electric Freight Fleets Elektro-Transporter aus Österreich 200 Kilometer Reichweite, eine Tonne Nutzlast
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.