Firmenauto

Italien erhöht Autobahnmaut

Maut in Italien steigt Foto: Bild: Juliane Bezold

Die italienischen Autobahngesellschaften haben die Mautgebühren für Autobahnen erhöht. Laut ADAC steigen die Gebühren für Pkw durchschnittlich um sechs Prozent, für Gespanne um zehn Prozent. Die Regionen Friaul und Venetien hätten die Gebühren am stärksten verteuert. Die etwa 200 Kilometer lange Fahrt vom Grenzübergang Villach in Österreich nach Venedig koste demnach für Pkw 14,50 Euro statt wie bisher 13,10 Euro. Der Preis steigt demnach um 10,7 Prozent.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Umfrage zur Antriebswahl in Fuhrparks Flottenmanager sehen E-Mobilität kritisch Toyota RAV4 Toyotas Flottengeschäft auf Wachstumskurs Zweistelliges Plus nach drei Quartalen
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.