Firmenwagen-Klassiker Talbot Horizon

Spätzünder

Talbot Horizon, Ultra Foto: Archiv 7 Bilder

Mit dem Horizon wollte Chrysler auch in Europa Erfolg haben. Doch erst unter dem Markennamen Talbot kam der Wagen groß raus und wurde 1978 "Auto des Jahres".

Manchmal dauert die Suche im Archiv etwas länger. Talbot Horizon. Doch, den gab es. Ganz hinten, trotz bewegter Geschichte: Chrysler hatte 1971 Simca übernommen und erkannt, dass mit barocken US-Schaluppen in Europa nichts zu holen war. Die Amis luden einen Trupp begabter Ingenieure aus Poissy nach Detroit ein. Deren Vorschläge: kompakte Bauweise, viel Glas, vier Türen, große Heckklappe, Frontantrieb mit quer stehendem Vierzylinder.

Vom Schenkelklopfer zum "Auto des Jahres"

Drei Jahre später präsentierten sie einen Prototyp, bei dessen Anblick sich die Chrysler-Bosse auf die Schenkel geklopft haben sollen. So was wollen die Europäer? Nein, künftig auch die Amerikaner, beschied US-Präsident Gerald Ford und sagte dem horrenden Spritverbrauch im Land per Gesetz den Kampf an. Chrysler beendete das Schenkelklopfen und baute den Horizon: für Europa und Amerika.

Den Deutschen erschien das franko-amerikanische Projekt zunächst äußerst suspekt. Bis zur IAA 1977. Der Horizon zeigte Serienausstattungen, die es sonst nur in Oberklasselimousinen gegen Aufpreis gab: Automatikgurte, Nebelschlussleuchte, Heckscheibenheizung und als Clou Warnleuchten für Bremsbeläge, Bremsflüssigkeit und Motorölstand. Bis dahin lief der Wagen als Chrysler-Simca, doch als Peugeot 1978 den Laden übernahm, belebte man kurzerhand den Namen Talbot wieder. Worauf er auf Anhieb "Auto des Jahres" wurde.

Sechs Jahre Garantie gegen Durchrostung

Vier Benziner zwischen 1,1 und 1,6 Liter Hubraum gab es. Zudem wurde der 1,9-Liter-Diesel aus dem Peugeot 205 unter die Haube gepresst. Dem Vorurteil, französische Autos rosten wie Büroklammern am Strand, begegnete der Konzern mit sechs Jahren Garantie gegen Durchrostung. Vielleicht wäre aber ein geregelter Kat das bessere Argument gewesen. Zahlreiche Horizon endeten viel zu früh beim Verwerter, weil alle auf Autos wie ihn zeigten, als der Wald angeblich im Sterben lag. Zur Wiedergutmachung wird das Archiv jetzt umgeräumt. Der Horizon kommt weiter nach vorne.

Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mercedes-Benz La Pick-up Mercedes-Benz La Pick-up X-Klasse-Urahn auf Strich-8-Basis Dienstwagen-Klassiker Audi V8 Undercover-Luxus für den Chef
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.