Fleetshare by Smart

Fuhrpark auf dem Smartphone

smart bietet Gewerbekunden individuelles Carsharing per App an: fleetshare by smart: Der Fuhrpark in der Tasche

null

Corporate Carsharing hilft dabei, im Unternehmen genutzte Fahrzeuge besser auszulasten. Jetzt bietet Smart eine App-Lösung an. Die Caritas setzt 165 Elektro-Smart mitsamt der Flottenlösung ein.

Die Idee von Corporate Carsharing ist nicht neu. Auch im größeren Maßstab gibt es schon einige Fuhrparks, die seit Jahren entsprechende Systeme mit großem Erfolg einsetzen. Die Auslastung der einzelnen Fahrzeuge steigt, in Einzelfällen kann gar auf die ein oder andere Neuanschaffung verzichtet werden.

Nun springt auch die Daimler-Tochter Smart auf den Zug auf. Die Kleinstwagenspezialisten bieten ihren Gewerbekunden mit fleetshare eine App an, die ein eigenes Carsharing im Fuhrpark zulässt. In Kooperation mit der Caritas in Nordrhein-Westfalen testet Smart die Plattform ab sofort mit 165 Elektro-Smarts. Sie kommen an zehn Standorten täglich im Pflegedienst zum Einsatz. Daniel Lescow, Leiter Marken- und Produktmanagement bei Smart, sagt: "Durch die intelligentere Nutzung des bestehenden Fuhrparks werden die Flotten unserer Kunden effizienter, ökologischer und transparenter zu betreiben." Der bei der Übergabe der E-Smarts anwesende Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, Andreas Pinkwart, zeigt sich von der Neuanschaffung überzeugt: "Ich freue mich sehr, dass die Caritas jetzt in die Nutzung elektrischer Antriebe einsteigt. Gerade für die eher kurzen Strecken, die Pflegedienste täglich zurücklegen, sind die kleinen und effizienten E-Fahrzeuge ideal und werden einen spürbaren Beitrag zum Klimaschutz und zur Reduzierung der Emissionen in unseren Innenstädten leisten."

Die fleetshare-App soll dabei flexibel an die eigenen Bedürfnisse anpassbar sein. Kunden können das Carsharing unter eigenem Namen mit eigenem Design, Impressum und eigenen Nutzungsbedingungen anbieten. Ebenso können Kunden individuell entscheiden, wer auf die Fahrzeuge zugreifen darf, er kann als Anbieter Mietzeiträume sowie zulässige Kilometer festlegen und soll in Zukunft die Möglichkeit haben, seine Fahrzeuge kostenpflichtig zu verleihen, digitale Fahrtenbücher zu führen und Führerscheine zu verifizieren. Per App können die Fahrer Buchungen anfragen. Je nach Einstellung akzeptiert das System die Buchung, sobald alle erforderlichen Kriterien erfüllt sind.

Neues Heft
firmenauto 11 2019 Titel
11-12/2019 25. Oktober 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mazda Carsharing bei Lidl-Filialen 338 zusätzliche Autos VW, We Share, Carsharing, e-Golf Mov'in Blue und Drivy Carsharing-Partnerschaft für Flotten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.