Förderung E-Autos

ALD gibt Fördermittel weiter

Mercedes EQC, 2019, Elektroauto, E-Auto, vorne, ladesäule, laden, front Foto: Mercedes

Bund und Länder haben viele Förderprogramme für Elektroautos aufgelegt. ALD Automotive gibt die Gelder nun an die Leasing-Kunden weiter.

Wer Elektroautos für den Fuhrpark anschafft, kann auf teilweise recht größzügige Unterstützung von Bund, Ländern und Kommunen hoffen. Doch meist bekommt nur derjenige das Geld, der das Fahrzeug oder die Ladesäulen kauft. Bei Leasingfahrzeugen ist das also die Leasinggesellschaft. Wenn's dumm läuft, gehen Leasingkunden dann leer aus.

ALD Automotive geht nun einen anderen Weg und will die Fördermittel an die Kunden weitergeben. Die Leasinggesellschaft hat nach eigenen Aussagen etliche Tesla Model 3 im Fuhrpark, die sofort verfügbar seien. Die Förderung sei aber herstellerunabhängig und für zahlreiche Modelle möglich. Hierbei seien 40 Prozent der Differenz vom Listenpreis eines Elektrofahrzeugs zu einem vergleichbaren Verbrenner förderfähig. Bei Plug-in-Hybrid-Modellen gilt es für eine Förderung folgende Bedingungen zu berücksichtigen: Das Fahrzeug darf max. 50 g CO2 / km nach WLTP ausstoßen oder die rein elektrische Reichweite muss mindestens 40 km betragen. Zusätzlich können die Leasingkunden natürlich auch die Umweltptämie für E-Autos und Plug-in Hybride in Anspruch nehmen.

Tesla Model 3 (2019) im Test
Wie ist die Reichweite?
Neues Heft
firmenauto 10 2019 Titel
10/2019 13. September 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Wallbox von VW Der Volks-Lader IAA: Honda E Honda e E-Auto ab 28.500 Euro
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.