Ford

Das Auto schaut um die Ecke

Ford Split View Kamera Assistenzsystem Foto: Ford

Fahrer eines Ford Galaxy oder S-Max können künftig  mit Hilfe einer vorne am Auto montierten Kamera erkennen, ob sich ein Fahrzeug seitlich nähert.

Autohersteller Ford führt eine neue Kameratechnik ein, die an schlecht einsehbaren Kreuzungen für den Autofahrer quasi um die Ecke schaut. Erhältlich ist die neue Kamera zunächst für die Vans S-Max und Galaxy, die im Herbst auf den Markt kommen. Der Aufpreis beträgt 756 Euro netto, dann sind auch Rückfahrkamera und Parkpiepser vorn und hinten inklusive.

Die Frontkamera ist im Kühlergrill des Fahrzeugs installiert und erfasst einen Bereich von 180 Grad vor der Fahrzeugfront. An schlecht einsehbaren Kreuzungen kann sie kreuzende Fahrzeuge, Radfahrer oder Fußgänger eher erkennen als der weiter hinten sitzende Fahrer. Dieser aktiviert die Kamera auf Knopfdruck und bekommt ihre Bilder in Echtzeit auf dem 8-Zoll-Display angezeigt. Die Kamera ist nur gut drei Zentimeter groß und wird beim Einschalten der Scheibenwischer mitgereinigt.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Sprachsteuerung Mercedes A-Klasse MBUX Alexa, Google, MBUX, Siri Sprachassistenten im Test KommunizierendeAutos Car-to-Car-Kommunikation Grünes Licht für WLAN
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen