Ford Vans mit E-Unterstützung

S-Max und Galaxy Hybrid

Ford S Max Foto: Ford

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.

Ford setzt bei seinen großen Modellen auf sanfte Elektrifizierung. Die Vans S-Max und Galaxy sollen Anfang 2021 mit klassischem Vollhybridantrieb auf den Markt kommen, verzichten dabei auf die Möglichkeit der externen Aufladung. Das Antriebssystem aus 2,5-Liter-Benziner und Elektromotor soll 200 PS leisten, Angaben zum Verbrauch macht der Hersteller nicht. Auch die Preise sind nicht bekannt.

Mit der Entscheidung für den klassischen Hybrid geht Ford einen ungewöhnlichen Weg – zumindest die deutsche Konkurrenz lässt den Vollhybriden in der Regel links liegen und setzt auf den Plug-in-Hybrid mit Steckdosenanschluss oder gleich auf reinen E-Antrieb. Letzteren bietet Ford zunächst nur an Bord des ebenfalls für 2021 angekündigten SUVs Mustang Mach-E an. Den klassischen Hybrid wird es außer in den Mittelklasse-Vans auch im Kompakt-SUV Kuga geben, das aber parallel auch mit Plug-in-Hybrid zu haben sein wird.

Ford Puma (2020) im Fahrbericht
Munter voran im kompakten Crossover
Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto Titel 02 2020
02/2020 21. Februar 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel VolvoXC40 Plug-in Hybrid, T5 Volvo XC40 T5 Twin Engine So fährt der Plug-in Hybride BMW X5 40d und X6 40d Doppelt statt vierfach
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.