Helikopter-Einsatz Behörde haftet nicht für Schäden

Foto: fotolia/jrmedien_de

Wird ein Fahrzeug beschädigt, weil ein landender Rettungshubschrauber den Deckel eines Streugutbehälters aufwirbelt, muss die zuständige Behörde nicht für dadurch entstandene Schäden haften.

Im vorliegenden Fall hat sich der Deckel eines Streugutbehälters vom starken Luftdruck eines landenden Helikopters gelöst und ein Fahrzeug beschädigt. Der Fahrzeugbesitzer hat laut dem Portal kostenlose-urteile.de die zuständige Behörde wegen Verletzung der Verkehrssicherungspflicht verklagt. Demnach hätte die Behörde den Deckel ausreichend sichern müssen.

Das Landesgericht Naumburg und nach Berufung auch das Oberlandesgericht Naumburg haben die Klage abgewiesen (AZ: 1 U 109/12). Zur Verkehrssicherungspflicht der Kommune gehöre demnach nur, das Streugut vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Dass der Deckel unter einem so extremen Einfluss abreißt und zu einem gefährlichen Fluggeschoss wird, zähle nicht dazu. Man dürfe die Verkehrssicherungspflicht nicht überspannen, so das Gericht weiter. 

Neues Heft
firmenauto test drive 2022
test drive 2022 Teaser Spalte Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Titelseite firmenauto 04/2022
04/2022 24. Juni 2022 Inhalt zeigen
firmenauto Fahrtrainings
fa Fahrertraining 2021 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2022

Beliebte Artikel Mercedes Benz Autohaus Autokauf Urteil Ausstellungsfahrzeug Nicht gefahren, trotzdem gebraucht Autohaus Irreführende Werbung Neuwagen Sofort heißt sofort
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.