Hybridspeicher für E-Autos

Mehr Reichweite mit Wasserstoff

Foto: Edag

Selbst mit großen Batterien gerüstet, sind E-Autos keine perfekten Langstreckenfahrzeuge. Helfen könnten künftig zusätzliche Wasserstofftanks.

Autozulieferer Edag will zusammen mit Hexagon Purus, einem Spezialisten für Hochdruckbehälter, im Rahmen eines Forschungsprojekts Hybridspeicher für E-Autos entwickeln, die skalierbare Batterien und Wasserstofftanks kombinieren. Das mit Geld von der Hessenagentur geförderte Projekt ist auf 18 Monate angesetzt.

Die Speichertechnik soll im Boden der bereits 2019 von Edag präsentierten Elektroantriebsplattform Scalebase unterkommen. Scalebase-Kunden aus der Autoindustrie sollen dann die jeweiligen Speichergrößen nach ihren Anforderungen definieren können. Während der Batteriespeicher den Strom vornehmlich für den Kurzstreckeneinsatz bereitstellt, erlauben die Wasserstofftanks im Zusammenspiel mit einer Brennstoffzelle auch Langstreckeneinsätze ohne langwierige Ladepausen. Anders als große Lithium-Ionen-Batterien lassen sich Wasserstofftanks in wenigen Minuten mit Energie für viele hundert Kilometer bevorraten.

Toyota Mirai II
Der nächste Versuch
Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 06/07 Titel
06-07/2020 17. Juli 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Lieferzeit Elektroautos Die Lage entspannt sich Nissan Ariya Elektrischer Crossover
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.