International eingesetzte Firmenwagen

Neue Regelung Umsatzsteuer

Foto: Adobe/Oliver Boehmer

Der Europäische Gerichtshof stellt neue Maßstäbe für die umsatzsteuerliche Behandlung von grenzüberschreitend genutzten Firmenwagen auf.

Wohnen in Deutschland, arbeiten im Ausland: Im Grenzgebiet ist das nicht ungewöhnlich. Häufig bekommen die Angestellten sogar Firmenwagen gestellt, die sie auch privat nutzen dürfen, ohne auf Gehalt verzichten oder etwas zuzahlen zu müssen. Bisher registrierte sich der ausländische Arbeitgeber beim deutschen Fiskus und führte für diese Überlassung die Umsatzsteuer in Deutschland ab, denn der Wohnsitz des Arbeitnehmers bestimmte darüber, in welchem Land sie anfiel.

Nun aber entschied der EuGH im Falle eines in Deutschland lebenden Angestellten, dass hierzulande keine Umsatzsteuer anfällt. Allerdings war für das Urteil entscheidend, dass der Wagen ohne Gehaltsumwandlung oder Zuzahlung überlassen wurde. Somit lag kein Mietverhältnis im Sinne einer Spezialnorm vor, welches das deutsche Finanzamt besteuern könnte.

Hätte sich der Arbeitnehmer aber an den Kosten beteiligt oder auf einen Teil seines Arbeitslohns verzichtet, wäre Umsatzsteuer am Wohnsitz des Arbeitnehmers fällig gewesen, also in Deutschland. Denn umsatzsteuerlich betrachtet wäre dann von einem Mietverhältnis auszugehen, für das die Sonderregelung zur Anwendung kommt. Die reine Arbeitsleistung des Mitarbeiters als Gegenleistung für den Firmenwagen führt zwar zu einem geldwerten Vorteil, für den Lohnsteuer und Sozialversicherung zu bezahlen sind. Sie stellt aber nach Ansicht des EuGH keinen Mietzins dar und ist somit nicht als ein Fall der Sonderregelung zu sehen.

Pasta Essen Restaurant Verpflegungspauschalen auf Dienstreisen (2020) Mit Spesen Steuern sparen

Das Urteil vereinfacht die grenzüberschreitende Überlassung von Dienstwagen, solange sich Mitarbeiter nicht finanziell an den Kosten beteiligen. Denn häufig müssen sich Unternehmen in einem anderen Land für umsatzsteuerliche Zwecke nur deshalb registrieren, weil sie der Belegschaft Geschäftswagen stellen. Für sie ist das Urteil eine Erleichterung, denn die umständliche Registrierung ist nun nicht mehr nötig. Damit entfällt viel Verwaltungsaufwand. Wir empfehlen in solchen grenzüberschreitenden Fällen, auf Geahltsumwandlungs- und Zuzahlungsmodelle zu verzichten. Auf reine Inlandsfälle, bei denen der Arbeitgeber und der Arbeit­nehmer im gleichen Land sind, hat das Urteil keine Auswirkung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04 2021 Titel
04/2021 23. April 2021 Inhalt zeigen
firmenauto Fahrtrainings
fa Fahrertraining 2021 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2021

firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel Viele nutzen Blitzer Apps Besser nicht warnen lassen VW, E-Golf, 2017, Ladesäule, aufladen, laden Umweltprämie Gebrauchtwagen DAT hilft beim Antrag
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.