Schließen

Jeep Gladiator

Ab 2020 auch in Europa

Foto: Jeep

Jeep macht den Offroader Wrangler zum echten Arbeitstier. Im kommenden Jahr gibt es den extrem geländegängigen Prischenwagen auch in Europa.

Jeep will den Offroad-Pick-up Gladiator Mitte 2020 nach Europa bringen. Die Pritschenwagenvariante des Geländewagenklassikers Wrangler hatte im vergangenen Herbst auf der Messe in Los Angeles Premiere gefeiert und kommt nun zunächst in den USA auf den Markt.

Dank des langen Radstands und eines gestreckten Hecks überragt der Gladiator den Standard-Wrangler um 79 Zentimeter. Hinter der Fahrgastkabine bietet er eine 1,5 Meter lange Ladefläche. Auch 725 Kilogramm Nutzlast und 3,47 Tonnen Anhängelast versprechen Transportkompetenz auf gehobenem Niveau.

Die Standardversion des Gladiator ist in den USA mit dem Allradantrieb, Unterfahrschutz, Geländebereifung und 76 Zentimeter Wattiefe für Offroad-Einsätze gerüstet. Wer mit dem Lasten-Wrangler besonders anspruchsvolle Passagen meistern will, kann alternativ eine Rubicon-Variante ordern, die zusätzlich ein Offroad-Kamera-System, Reduktionsgetriebe und Sperrdifferenziale bietet.

Zunächst ist der Gladiator in den USA mit 3,6-Liter-V6-Benziner (285 PS) zu haben, der sich wahlweise mit Achtgang-Automatik oder Sechsgang-Handschaltung kombinieren lässt. 2020 soll ein Dreiliter-V6-Diesel mit Achtgang-Automatik folgen, der 260 PS leistet. Für Europa ist zudem der aus dem Wrangler bekannte Vierzylinder-Diesel denkbar.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mercedes CLA 45 4Matic Plus Shooting Brake Für die schnelle Dienstreise Fiat 500 BEV Fiat 500 Elektro Kleinstwagen mit Batterie
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 08 2019 Titel
08/2019 19. Juli 2019 Inhalt zeigen