Schließen

Kia Ceed GT

Der koreanische GTI-Jäger

Foto: Hersteller

Kia lässt die Muskeln spielen. Ab Sommer greifen die Koreaner mit ihren GT-Versionen in der Kompaktklasse an. Und zielen dabei natürlich vor allem auf eine deutsche Heizer-Ikone.

Kia kann auch sportlich. Das wollen die Koreaner auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März) mit dem Ceed GT und Pro Ceed GT beweisen. Der Kompakte soll dann dank eines 1,6-Liter-Turbobenziners mit 150 kW/204 PS und 265 Newtonmetern Drehmoment VW Golf GTI und Ford Focus ST Konkurrenz machen. Die neue Variante sprintet aus dem Stand in 7,9 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit soll bei rund 225 km/h liegen.

Einen genauen Preis nannte Kia noch nicht, mit rund 21.000 Euro (netto) dürfte aber zu rechnen sein. Die ersten Fahrzeuge mit drei oder fünf Türen, 18-Zoll-Rädern, Doppelauspuff und LED-Tagfahrlicht sollen im Sommer in den Handel kommen.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel BMW-Pläne Der 5er wird elektrisch Renault Twingo Z.E. Zum Start in orange
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06/07 Titel
06-07/2020 17. Juli 2020 Inhalt zeigen