Schließen

Kia EV6

High-Power E-Auto

Foto: Kia 6 Bilder

Als erstes der elf angekündigten E-Autos bringt Kia einen sportlichen Crossover.

Die Marke Kia erfindet sich gerade neu: Erst ein komplett neues Logo, jetzt folgen die ersten Modelle im neuen Design. Den Beginn macht der EV6, ein knapp 4,70 Meter langer Crossover, der die gleiche Basis nutzt wie der neue Hyundai Ionic 5. Der ab Herbst erhältliche Kia EV6 ist ab 37.815 Euro (alle Preise netto) erhältlich und jetzt online reservierbar. Auf dieser modularen Elektro-Plattform will Kia in den nächsten fünf Jahren elf Elektro-Modelle auf den Markt bringen.

Dank seines sehr langen Radstands von 2,90 Metern – das entspricht in etwa dem einer Mercedes E-Klasse – bietet der EV6 innen sehr großzügige Platzverhältnisse. Der 4,69 Meter lange Crossover, der auf der neuen modularen, rein elektrischen Plattform E-GMP des Hyundai-Kia-Konzerns aufsetzt, fährt in der Basisversion mit einem 169 PS starken E-Motor und Heckantrieb vor. Die 58 kWh-Batterie soll für eine Reichweite von bis zu 400 Kilometer gut sein. Optional ist auch der stärkere Akku mit 77,4 kWh erhältlich, so dass die Reichweite auf gut 510 Kilometer steigt. Zum Serienumfang zählen unter anderem ein großes und gewölbtes Display, Navi, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und LED-Scheinwerfer.

Kia EV6 2021 Foto: Kia
Dank seines sehr langen Radstands von 2,90 Metern bietet der EV6 innen sehr großzügige Platzverhältnisse.

Der EV6 soll für "ein neues Kia" stehen, samt neuem Innenraumkonzept und Bedienlogik. Dazu gehört auch eine neue Philosophie, was die Materialien angeht. In Europa wird es beispielsweise keine Ledersitze mehr geben, und etliche Teile wurden aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Aufladen ist serienmäßig möglich an 800- und 400-Volt-Ladestationen, was den Akku in 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent füllt.

Die Ausstattungsvariante GT-Line kostet mit 229 PS und Heckantrieb ab 46.218 Euro. Hier gehört der stärkere Akku zum Lieferumfang. Ab Werk sind unter anderem GT-Line spezifische Ausstattungsdetails sowie Leder und Ambientelicht an Bord. Alternativ gibt es eine Allradversion mit 325 PS. Weitere Preise und Spezifikationen nennt Kia noch nicht.

Das Spitzenmodell GT mit 585 PS steht ab 55.462 Euro in der Preisliste und ist Ende des Jahres erhältlich. Die GT-Variante fährt mit Allrad und 740 Nm vor. Der Standardspurt gelingt in 3,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 260 km/h erreicht. Automatisch versenkbare Türgriffe, 21-Zoll-Räder und Sportschalensitze sind unter anderem Teil der Serienausstattung.

Bei Kunden, die ein EV6-Modell auf Basis der Reservierung bis zum 31. Dezember 2021 bestellen, übernimmt Kia für 2 Jahre die Grundgebühr für den Service KiaCharge sowie für ein Jahr die des Anbieters Ionity. Jedes EV6-Modell kann ohne zusätzliche Komponenten oder Adapter an 800- und 400-Volt-Ladestationen nachladen.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Skoda Enyaq 2021 Skoda Enyaq iV 80 (2021) im Fahrbericht Für alles gerüstet Opel Zafira e-Life Umbau für Behinderte
firmenauto test drive 2021
Element Teaser Testdrive 2021 Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto Titel 03 2021
03/2021 26. März 2021 Inhalt zeigen