Schließen

Kia Sportage

Gar nicht mehr brav

Kia Sportage Foto: Kia 3 Bilder

Platz da, hier komm‘ ich: Deutlich energischer tritt der neue Kia Sportage auf, der im September in Frankfurt präsentiert wird.

Auf der IAA (17. bis 27. September) feiert Kia die Premiere des in Europa meistverkauften Modells Sportage. Nun hat der Hersteller erste Fotos des Kompakt-SUV veröffentlicht, die zeigen: Die vierte Generation unterscheidet sich optisch deutlich vom recht brav gestalteten Vorgänger

Vor allem das Gesicht des Sportage ist nun ausdrucksstärker. Während beim bisherigen Modell Kühlergrill und Scheinwerfer eine Einheit bildeten, sind die leicht nach hinten gezogenen Leuchten nun weiter oben positioniert. Der Kühlergrill ist breiter und weiter unten angesetzt, er hat die für neue Kia-Modelle typische sogenannte Tigernasen-Form.

Die Motorhaube ist stärker konturiert, insgesamt ist der Sportage nun kraftvoller modelliert. Relativ flache A-Säulen, das zum Heck hin leicht abfallende Dach und ein längerer Radstand lassen das Kompakt-SUV nun dynamischer wirken. Am Heck dominieren horizontale Linien. Die schmalen Rückleuten sind nun mit einer Chromleiste verbunden.

Entstanden ist das Design des Koreaners unter der Leitung des europäischen Kia- Designzentrums in Frankfurt. Während der Sportage in Frankfurt erstmals sein Gesicht zeigt, ist der Hyundai Tucson zu Messebeginn bereits auf dem Markt. Mit dem Schwestermodell teilt sich der Kia die Technik. In der Neuauflage dürfte ein Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz kommen, Allradantrieb ist gegen Aufpreis erhältlich.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Audi vernetzt sich Wenn Autos auf Ampeln achten Ford Ka+ steht vor dem Aus Kleinstwagen ohne Zukunft
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 05 2019 Titel
05/2019 18. April 2019 Inhalt zeigen