Kleine E-Autos

Skoda und Seat billiger als VW

Seat mii electric Foto: Seat 2 Bilder

Mit dem VW E-Up der zweiten Generation wird E-Mobilität günstiger. Den neuen VW-Kampfpreis können die Schwestermodelle von Skoda und Seat unterbieten.

Zur IAA-Premiere hat VW bereits vergangene Woche einen Basispreis von 18.470 Euro netto für den künftig rein elektrisch angetriebenen E-Up genannt. Jetzt dürfen auch Skoda und Seat die Preise der ebenfalls ausschließlich elektrisch getriebenen Schwestermodelle Mii und Citigo verraten. Günstigste Version des Trios wird der Mii Electric für 17.350 Euro netto. Wer die Umweltprämie einfordert, kann den Preis auf rund 13.700 Euro drücken. Dafür bekommt man wie bei Up und Citigo einen 83 PS starken Motor, eine 36,8-kWh-Batterie für 260 Kilometer Reichweite sowie Klimaautomatik, Ladekabel und Spurhalteassistent. Für den bei Technik und Ausstattung weitgehend identischen Citigo E iV verlangt Skoda 300 Euro mehr. Entsprechend liegt hier der effektive Kaufpreis abzüglich Umweltbonus bei rund 13.950 Euro netto.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04_05_2020_Titel
04-05/2020 22. Mai 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mercedes S 500 Plug-in Hybrid Mercedes-Bank Versicherung für Elektroautos Peugeot e-Expert E-Transporter für die letzte Meile
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.