Kosten für Stellplätze

In diesen Städten sind Parkplätze am teuersten

Flotte Foto: Skoda

Sprit, Steuer, Versicherung – Nebenkosten machen das Autofahren teuer. In vielen Städten findet sich auch der Parkplatz weit oben auf der Rechnung.

In Großstädten sind Parkplätze knapp. Wer sich einen eigenen Stellplatz mietet, muss daher häufig tief in die Tasche greifen. Teuerstes Pflaster in Deutschland ist Frankfurt, wo für Garage oder Parkplatz in zentraler Lage bis zu 170 Euro Miete pro Monat fällig werden. Rang zwei unter den teuersten Metropolen geht einer Statistik des Immobilien-Portals Immowelt.de zufolge an Stuttgart mit 150 Euro. In Nürnberg ist die Miete mit 146 Euro nur wenig günstiger. Vergleichsweise billig lässt sich der eigene Stellplatz in Dresden organisieren, wo pro Monat maximal 60 Euro fällig werden. Ähnlich preiswert sind Hannover (67 Euro) und Essen (68 Euro). Berücksichtigt wurden rund 10.000 Stellplätze und Garagen in den 14 größten deutschen Städten.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto Titel 02 2020
02/2020 21. Februar 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel Nachtzug-Comeback Nachtzug-Comeback Im Schlafwagen nach Brüssel Toyota Kinto Mobilität nach Maß
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.