Zoom
Foto: Fotolia

Kraftstoffpreise

Sprit billiger als Sprudel

Sprit ist derzeit in Deutschland recht günstig. In anderen Ländern gibt es Kraftstoff aber noch viel billiger.

Im weltweiten Vergleich schwanken Kraftstoffpreise enorm. Im ölreichen Venezuela kostet ein Liter Diesel nicht einmal einen halben Cent und ist damit billiger als jede Wasserflasche bei uns im Supermarkt. In Island rufen Mineralölkonzerne mit 1,60 Euro das 400-Fache auf. Nicht ganz so billig gibt es in Venezuela inzwischen das Benzin: 50 Cent kostet der Liter, nachdem politische Unruhen und Treibstoffknappheit seit Beginn des Jahres für eine Preissteigerung um 6.000 Prozent gesorgt haben.

Da ist die Preisstabilität hierzulande direkt mustergültig, zudem liegt Deutschland mit 1,40 Euro für Superbenzin und 1,20 Euro für Diesel im oberen Mittelfeld. Unsere europäischen Nachbarn in Italien etwa schaffen es mit 1,53 Euro je Liter immerhin auf Rang 8 der Benzinländer. An der Spitze steht Hong Kong in China mit 1,69 Euro je Liter. Auf der anderen Seite der Preisspanne steht Algerien mit 20 Cent je Liter Benzin.

Autor

Datum

2. Januar 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres