Mahindra und Ree kooperieren

Indisch-israelischer E-Transporter

Foto: Ree Automotive

Der Autokonzern Mahindra bekommt Schützenhilfe aus Isreal, um künftig im weltweiten E-Transporter-Geschäft ein gewichtiges Wörtchen mitreden zu können.

Das in Israel ansässige Elektroauto-Start-up Ree Automotive hat mit dem indischen Autokonzern Mahindra eine Kooperation für den künftigen Bau von Elektro-Transportern vereinbart. Während Ree eine skalierbares Skateboard-Plattform beisteuert, die Batterie, Antrieb, Achsen und Fahrwerk integriert, zeichnet Mahindra für die Gesamtentwicklung, Produktion und den Vertrieb der Fahrzeuge verantwortlich.

Foto: Ree Automotive
In der Ree-Plattform sind Fahrwerk und alle Antriebskomponenten integriert.

Das Joint Venture will seine Fahrzeuge weltweit anbieten und rechnet mittelfristig mit einer Nachfrage von bis zu einer Viertelmillion ihrer künftigen Lieferfahrzeuge, Personentransporter und weiteren Nutzfahrzeug-Typen jährlich.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 09 2020 Titel
09/2020 25. September 2020 Inhalt zeigen
firmenauto Fahrtrainings
Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2020 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2020

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Peugeot E-Boxer (2021) Vier Längen, zwei Akkus Bollinger Deliver-E Elektro-Lieferwagen aus den USA
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.