Schließen

Maserati Levante Trofeo

Ferrari unter der Haube

Maserati Levante Trofeo 2018 Foto: Maserati 17 Bilder

Maserati will in der Oberliga der Power-SUV mitfahren. Dafür pflanzen die Italiener dem Levante jetzt einen lupenreinen Sportwagenmotor ein.

Der Maserati Levante erhält eine neu Top-Motorisierung. In der nun auf der Auto Show in New York (bis 8. April) vorgestellten "Trofeo"-Ausführung verfügt das SUV über einen von Ferrari entwickelten 3,8-Liter-V8 mit 590 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 730 Nm. Die Kraftübertragung übernimmt eine Achtgangautomatik. Bislang wurde die stärkste Variante des Allraders von einem 430 PS starken 3,0-Liter-V6-Benziner angetrieben.

Die Spitzenversion des Italo-Crossovers sprintet in 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und beschleunigt weiter bis 300 km/h. Äußerlich weisen unter anderem größere Lufteinlässe in der Frontschürze, Carbon-Zierteile und 22-Zoll-Räder auf die gesteigerten Fahrleistungen hin. Einen Preis für das nahezu voll ausgestattete Top-Modell nennt Maserati nicht. Konkurrenten wie Porsche Cayenne Turbo, Jaguar F-Pace SVR und Jeep Grand Cherokee Trackhawk liegen deutlich oberhalb von 84.000 Euro netto.

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mitsubishi Engelberg Tourer Ausblick auf den nächsten Outlander Fünf skurrile Rückrufaktionen Der besondere Anlass für einen Werkstattbesuch
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 04 2019 Titel
04/2019 15. März 2019 Inhalt zeigen